31.07.2013

www.plasticker.de

Cimatron: Neue CAM-Version kommt zur EMO

Cimatron will zur EMO Hannover 2013 eine neue Version der CAM-Software Virtual Gibbs vorstellen. Sie weist laut Hersteller eine Vielzahl von verbesserten und neuen Funktionen auf, mit denen sich CNC-Werkzeugmaschinen auch bei anspruchsvollen Geometrien schneller und einfacher programmieren lassen.

Das integrierte Schruppmodul Volumill ermögliche eine bis zu dreimal schnellere Bearbeitung beim Schruppen und reduziere den Werkzeugverschleiß. Erreicht werde das durch Optimierung der Werkzeugwege und eine gleichmäßige Belastung der Werkzeugschneide, beispielsweise beim Fräsen von Taschen. Dadurch lassen sich höhere Drehzahlen und Vorschübe, also ein höherer Materialabtrag realisieren.

Das Multi-Task-Machining Modul (MTM) erfasst automatisch die Konfiguration der gewählten Werkzeugmaschine und unterstützt alle verfügbaren Utility-Operationen. Außerdem können in der neuen Version unbegrenzte Anzahlen von Spindeln und Revolvern programmiert werden. Neu sei auch, dass für die Übergabe eines Teils von einer Spindel zur anderen nur ein Setup erforderlich ist.

Insgesamt sollen das Programmieren der einzelnen Bearbeitungsprozesse zeitsparender und neue Funktionen verfügbar sein. Die Software biete beispielsweise neue Modi für die Auswahl der Schnittebene, kann Gewinde an beliebigen Konturen definieren und beim Einstechschruppen geringer Oberflächentoleranzen herausarbeiten. Zu dem gibt es Short-Cuts für die Analyse, Erzeugung und Änderung von Werkzeugwegen.

EMO - Die Welt der Metallbearbeitung, 16.-21.09.2013, Hannover, Halle 25, Stand G30

Weitere News im plasticker