12.03.2010

www.plasticker.de

Cincinnati Extrusion: Polnischer Hersteller setzt auf KryoSys für PE-Mehrschichtrohre

Das polnische Unternehmen KNG AWANS Sp. z.o.o., Czarnków, hat beim Wiener Maschinenbauer Cincinnati Extrusion eine Extrusionslinie für 3-Schicht-Rohre aus HDPE in Auftrag gegeben.

KNG AWANS Sp. z.o.o produziert Wasser-, Abwasser- und Druckrohre aus PE 100, PE 80 und PVC, sowie Rohr-Fittinge aus PVC für den Inlandsmarkt.

Das polnische Unternehmen erwog bereits seit einiger Zeit, seine Produktionskapazitäten auszuweiten, allerdings stellte die Länge der Produktionshalle bisher ein Problem dar. Mit der nun bei Cincinnati Extrusion in Auftrag gegebenen KryoSys-Anlage wird dieses Problem gelöst. Die KryoSys Extrusionslinie ermöglicht nach Herstellerangaben die Produktion von 3-Schicht-Rohren aus HDPE mit einer dünnen Außenschicht aus PP-H in einem Durchmesserbereich von 90 bis 630 mm und mit einer Schichtdickenverteilung im Verhältnis von 25% / 50% / 25% bei nahezu halbierter Gesamtlänge der Linie.

Die Anlage besteht aus zwei Einschneckenextrudern vom Typ monos+ 60 zur Herstellung der zwei HDPE-Schichten und einem talos 45 als Co-Extruder für die dünne Außenschicht aus PP-H. Der Rohrkopf, ein KryoS 63-1200 3-Coex, sorgt demnach für eine hohe Verteilgenauigkeit und ermöglicht gleichzeitig mit seinem System zur Schmelzekühlung im Werkzeug die reduzierte Gesamtlänge der Anlage.

Die monos+ Serie gilt als leistungsstarke Lösung zur Herstellung von Rohren aus PP und PE. Sie bietet eine innovativ konstruierte Einzugszone mit genuteter Einzugsbuchse, sowie optimierte Schneckengeometrien und die bewährte PFT® Power Feed Technology. Darüber hinaus sei die Einzugszone der monos+ Extruder standardmäßig mit einem durch proportionale Magnetventiltechnik geregelten Temperiersystem ausgestattet, um Materialien jeglicher Art konstant und optimal zu temperieren.

Talos Einschneckenextruder eignen sich für die unterschiedliche Anwendungen. Ein Direktantrieb sorge für gleichmäßigen Ausstoß bei niedrigem Geräuschpegel und minimalem Verschleiß. Mit seiner kompakten Bauweise braucht die Talos nur wenig Platz; ihr modulares Konzept erleichtert die Installierung der Anlage und die Anpassung an den jeweiligen Produktionsprozess.

Wie alle Extruder von Cincinnati sind auch die Modelle von monos+ und talos mit war-tungsfreien Wechselstrommotoren mit Frequenzumrichtern ausgestattet. Neben geringer Lärmentwicklung bieten diese asynchronen Motoren den besonderen Vorteil eines sparsamen Energieverbrauchs im Teillastbereich. CAN-BUS Nachfolge-Schnittstellen sorgen für eine Synchronisierung der Anlage und die EXcProXP-touch 17" Steuerung bietet eine leicht verständliche und klare Übersicht über die Einstellungen des Extruders und der gesamten Extrusionslinie.

Die Anlage wird im zweiten Halbjahr dieses Jahres von KNG AWANS übernommen.

Weitere Informationen: www.cet-austria.com, www.kngawans.eu