22.02.2016

www.plasticker.de

Clariant: Mio.-Investition in den Kapazitätsausbau von Masterbatches

Clariant, ein weltweit führendes Spezialchemieunternehmen mit Sitz in Muttenz in der Schweiz, hat kürzlich Pläne zum Ausbau der Masterbatch-Produktionskapazitäten bekannt gegeben. Im Zuge dessen sollen mehr als 7,5 Millionen CHF in spezielle Arbeitsgeräte und Produktionsanlagen investiert werden, um so das Potenzial und die Kapazitäten bei der Produktion von Farb- und Additiv-Masterbatches für Kunststoffe und bestimmte Hochtemperatur-Kunststoffe, wie z.B. PEEK, zu steigern. Wie das Unternehmen verkündete, ist der größte Teil der Investition für die Werke in Shanghai und Singapur sowie für die beiden Werke in den U.S.A. vorgesehen.

"Die weltweite Nachfrage nach Hochtemperaturkunststoffen und kompatiblen Masterbatches boomt", sagt Jeff Saeger, Leiter des Expansionsprogramms für Clariant. Angetrieben durch neue Produkte auf dem Automobil-, dem Unterhaltungselektronik- und Elektromarkt, so Saeger weiter, sei der Einsatz von technischen Kunststoffen jährlich um 7 oder 8 Prozentpunkten gestiegen und liege damit deutlich über der Wachstumsrate der Kunststoffindustrie als Ganzes. Die bereits in den U.S.A. aufgebaute Expertise im Umgang mit diesen Werkstoffen würden nun im Rahmen der Investitionspläne weltweit genutzt.

Weitere News im plasticker