11.05.2010

Cluster Neue Werkstoffe - Bayern Innovativ GmbH

Cluster-Treff am Fraunhofer Institut für Bauphysik in Holzkirchen am 7. Juli 2010

In der Bautechnologie sind als Antwort auf die gestiegenen Anforderungen hinsichtlich Energieeffizienz und Wohnraumgestaltung eine steigenden Zahl an Produkt und Prozessinnovationen zu verzeichnen.

Die strukturellen Eigenschaften der Baustoffe spielen dabei sowohl beim Neubau, als auch bei der Sanierung eine große Rolle. Daher gibt es bereits seit einigen Jahren sowohl in Deutschland als auch international Forschungsschwerpunkte zum Einsatz von Textilien in der Bauindustrie. Speziell im Bereich der strukturellen Bewehrung sind hier zahlreiche Demonstrationsvorhaben realisiert worden. Textile-Bewehrungsstrukturen zeigen sich dabei als hervorragende Möglichkeit, leicht, flexibel und hochbelastbar konstruieren und bauen zu können.

Neben der strukturellen Bewehrung sind dabei auch zahlreiche Möglichkeiten entwickelt worden, thermische, optische oder kommunikationstechnische Funktionen durch das Textil in die Betontechnologie zu integrieren.

Der Cluster-Treff "Dreidimensionale textile Bewehrungsstrukturen" zeigt die Anforderungen entlang der Prozesskette auf und präsentiert innovative Lösungen mit dreidimensionalen textilen Strukturen. Anwendungsbeispiele, sowie bauphysikalische Anforderungen ermöglichen einen umfassenden Einblick in diese vielversprechenden Bautechnologien. Eine Besichtigung des Fraunhofer-Institutes für Bauphysik in Holzkirchen gibt darüber hinaus weitere Einblicke in die Bauindustrie und leitet über zum Kooperationsforum "Textilien in Architektur und Bau" am darauffolgenden Tag.

Kontakt:
Veranstaltungsorganisation
Tanja Flügel
Tel. +49 911-20671-211
Fax. +49 911-20671-766

Fachlicher Ansprechpartner
Dr. Marcus Seitz
Tel. +49 911-20671-242
Fax +49 911-20671-766