11.03.2014

www.plasticker.de

ColorLite: Spektrale Inline-Farbmessung am Kunststoffstrang

Die Farbe ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal in der Kunststoff verarbeitenden Industrie. Während der Produktion von Polymeren und Farbmitteln hin zu abgekühlten Spritzgießteilen ändert sich die Farbe bedingt durch die Thermochromie des Materials. Bislang waren Farbabweichungen an spritzgegossenen oder gepressten Probekörpern erst am Ende der Prozesskette messbar. Moderne Farbmesstechnik ermöglicht es, Fehlproduktionen bereits im laufenden Prozess zu erkennen und zu korrigieren.

Im Rahmen eines Projektes zwischen der ColorLite GmbH und dem Süddeutschen Kunststoffzentrum Würzburg (SKZ) wurde ein Farbmesssystem entwickelt, das eine Inline-Farbmessung am Kunststoffstrang ermöglicht. Für die Messung am Strang wurde ein geeigneter Miniatur-Messkopf für die berührungslose Messung von Farbe und Temperatur entwickelt. Durch die Kenntnis des Thermochromieverhaltens eines Materials kann laut Anbieter - mit Hilfe eines Infrarotsensors und entsprechender Temperatur-Software des Farbmesssystems - aus den gemessenen Werten während der Produktion die resultierende Farbe des Endproduktes permanent berechnet, abgeglichen und gegebenenfalls angepasst werden.

Das System beinhaltet ein Spektralphotometer mit d/8°-Messgeometrie und eine automatische Kalibriervorrichtung in Kombination mit einem Temperatursensor. Eine Führung stellt die genaue Positionierung des Stranges unter dem Messkopf sicher. Aufgrund der kurzen Mess- und Reaktionszeit des Systems kann effektiv gearbeitet und Ausschuss weitgehend vermieden werden.

Das entwickelte System eignet sich auch für die Inline-Farbmessung von Kabeln, Rohren, Profilen oder anderen Extrudaten.

Die ColorLite GmbH aus dem Süden Niedersachsens ist spezialisiert auf die Herstellung hochwertiger, spektraler Farbmesstechnik und produziert sowohl Handmess- als auch In- und Onlinesysteme.

Weitere News im plasticker