06.03.2014

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Composites: Erosion der Harzpreise setzt sich fort

Seit Jahresbeginn findet trotz des zuletzt wieder gestiegenen Styrol-Kontrakts eine schleichende Erosion der Harzpreise statt, die der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg; www.kiweb.de) im jüngsten Bericht mit einem kleinen Abschlag von durchschnittlich 10 EUR/t quittierte. Offensichtlich reagiert die Composite-Branche aktuell noch auf den zum Jahresende 2013 deutlich niedrigeren Styrolpreis - trotz der inzwischen zunehmenden Nachfrage aus den Verarbeitungsbetrieben. Hinzu kommen Spotkäufe in mittlerweile durchaus nennenswertem Umfang.

Vor allem der Fahrzeugbau hielt im kurzen Februar die Abnahmen hoch, nennenswerte Impulse aus den anderen Branchen waren bislang nur vereinzelt spürbar. Die höherwertigen Glasfaser-Faserschnittmatten tendierten bei anziehender Nachfrage zu einer gewissen Enge, die sich in einem leichten Anziehen der Notierung äußerte. Im März dürfte bei den Harzen Stabilität vorherrschen, wenngleich zumindest niedrige Lagen unter Auftriebsdruck geraten könnten.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...