05.09.2014

www.plasticker.de

Composites Europe 2014: Sonderflächen für neue Themen

Zur diesjährigen Ausgabe der Composites Europe, 9. Europäische Fachmesse & Forum für Verbundwerkstoffe, Technologie und Anwendungen, hat der Veranstalter zwei thematische Sonderflächen angekündigt - "Industry meets Science" und "Bio-based Pavilion". Zudem findet die AVK-Tagung "Innovative Produktionsverfahren, Recycling und Material-Mix im Fokus" während der Messe statt.

Mehr als 400 Aussteller aus 25 Nationen meldet der Veranstalter zur neunten Auflage der Messe. Neue Leichtbaukonzepte, Materialien und moderne Produktions- und Automatisierungslösungen stehen im Mittelpunkt. Erwartet werden 10.000 Besucher vor allem aus Automobilbau, Luftfahrt, Maschinenbau, Bootsbau, Windenergie und Bausektor.

Auf der neuen Sonderfläche "Industry meets Science" sollen aktuelle Entwicklungen aus Prozesstechnik, Auslegung und Qualitätssicherung an Beispielen vorgestellt werden. Organisiert wird die Sonderfläche vom Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) an der RWTH Aachen und weiteren Partnern. Präsentiert werden hier laut Veranstalter klassische duroplastische Werkstoffe, thermoplastische Composites und innovative Matrices wie Polyurethane und in-situ polymerisierende Thermoplaste. Ergänzt wird das Angebot von Demonstrationsbauteilen und Führungen zu ausgewählten Highlights.

Holzmehl, Baumwolle, Flachs, Jute oder Hanf: Naturfasern gewinnen als Bio-Verbundwerkstoffe an Bedeutung. Der "Bio-based Pavilion", der in Zusammenarbeit mit dem Nova-Institut entsteht, soll die Vorteile und Potentiale der Bio-Materialien aufzeigen. Neben Unternehmen aus dem Bereich WPC und NFC seien auch Anbieter mit bio-basierten Duro- und Thermoplasten auf der Messe vertreten.

Die internationale AVK-Tagung soll zum Messeauftakt die führenden Composites-Experten zusammenbringen. Am 6. und 7. Oktober 2014 berichten die Referenten über Material-Innovationen, Produktionsverfahren und das Zusammenspiel verschiedener Materialien. Ein besonderer Fokus liegt auf den Themen Recycling und Normung / Standardisierung.

Parallel zur Composites Europe findet die Messe "Aluminium" statt. Hier treffen sich Aluminiumhersteller, Verarbeiter, Anbieter von Technologien und Ausrüstungen für die Produktion, Weiterverarbeitung und Veredelung. Zur letzten Veranstaltung wurden rund 900 Aussteller und 21.500 Besucher gezählt.

Weitere Informationen: www.composites-europe.com

Composites Europe 2014, 7.-9. Oktober 2014, Düsseldorf

Weitere News im plasticker