23.03.2010

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Composites: Forscher entwickeln Mikrowellen-Härteverfahren

Die Mikrowellentechnologie ist Kernverfahren des neuartigen energieeffizienten Härteverfahrens, das das Karlsruher Institut für Technologie (KIT, Karlsruhe; www.kit.edu) unter dem Namen „Hephaistos" entwickelt hat. Gemeinsam mit den Partnern EADS und GKN Aerospace, BASF und Hexion, Porsche sowie SGL Carbon und Fritzmeier Composites forschte das KIT an dem Verbundprojekt „Optimierte Fertigung von Faserverbundstrukturen mit modularen Mikrowellenhärtungsanlagen“.


Jetzt wurde in dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 6 Mio EUR geförderten Projekt zum ersten Mal eine industrielle Versuchsanlage bei GKN Aerospace in München in Betrieb genommen.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...