28.03.2013

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Composites: Französisches Konsortium fertigt CFK-Aufhängung

Eine vollständig aus carbonfaserverstärktem Kunststoff gefertigte Dreiecksaufhängung für den Großserieneinsatz im Automobilbau hat ein Konsortium unter Führung des französischen Centre Technique des Industries Mécaniques (Cetim, Senlis Cedex; www.cetim.fr) gefertigt. Die Hochleistungspilotanlage in Senlis ist nach Cetim-Angaben in der Lage, das gesamte Teil innerhalb von weniger als zwei Minuten zu produzieren.

Die rund 3 kg schwere Aufhängung, die das Gewicht des üblicherweise verwendeten Metallteils halbiert, wurde so konzipiert, dass sie an dessen Stelle in bestehende Fahrzeuge eingebaut werden kann, ohne die übrige Konstruktion oder Befestigungspunkte verändern zu müssen. Die Aufhängung besteht aus zwei carbonfaserverstärkten Organoblechen, die gleichzeitig thermogeformt und miteinander verschweißt werden. Dabei wurde besonderes Augenmerk darauf gelegt, dass keine Nachbearbeitung nötig wird und demzufolge auch kein Materialverlust entsteht.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...