07.06.2010

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Composites/GFK: Glasfaserprodukte werden knapp und teurer

Nach den recht deutlichen Preiserhöhungen bei Ortho-Harzen im März und April 2010 zeigte sich der Markt ab Mitte bis Ende Mai etwas ruhiger. Zuletzt erhobene Forderungen der Anbieter von +150 EUR/t konnten nur teilweise durchgesetzt werden und das meist auch nur bei Abnahme kleinerer Mengen. Der Aufschlag im Mai lag dementsprechend bei etwa +70 EUR/t. Die große Welle bei den Standardqualitäten mit drei Preisrunden seit Jahresbeginn scheint also durchgezogen zu sein. Ansatzweise könnte es bei guter Verfügbarkeit sogar zu einem leichten Rückgang der Notierungen kommen.

Anders sieht es bei Glasfaserprodukten aus, deren zunehmende Knappheit inzwischen preistreibend wirkt. Auf die im Mai noch leise vorgetragenen Erhöhungsforderungen folgen jetzt klare Ankündigungen in unterschiedlichen Umfängen, berichtet der wöchentliche Branchendienst Kunststoff Information (KI), Bad Homburg, in der aktuellen Ausgabe (www.kiweb.de).

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...