16.12.2014

www.gupta-verlag.de/kautschuk

Compounds für belastbarere Zahnräder

Die Compounds ermöglichen Zahnräder, die im Vergleich zu bisherigen Lösungen auch unter erhöhten Temperaturen belastbarer sind, so LuV. Hier sind laut Hersteller die Festigkeiten - im Vergleich zu POM - bei Raumtemperatur und 120 °C um rd. 100 % erhöht.Dazu weisen diese Werkstoffe auch eine abgestimmte Zähigkeit auf. Die Dauer­gebrauchstemperatur liegt bei 120 °C und kurzzeitig bei 150 °C. Die Werkstoffe finden nach erfolgreicher Erprobung bei Kunden bereits in den ersten Serieneinsätzen Verwendung.Besonders durch die höhere Wärmebeständigkeit gebe es v. a. im Automobilbereich viele Einsatzbereiche, so LuV. Zahnräder aus Kunststoff verdrängen heute dank ihrer technischen und wirtschaftlichen Vorteile in vielen Industrieanwendungen die herkömmlichen Metall­ausführungen.So bieten Kunststoffe, neben guter Verarbeitbarkeit und einer kostengünstigen Großserienproduktion, Vorteile durch hohe Geräuschdämpfung, geringes Gewicht, Funktionsintegration und chemische Beständigkeit.Durch inkorporierte Schmierung der Werkstoffe werde eine Verbesserung der tribologischen Eigenschaften von Kunststoff-Zahnrädern erreicht und das Getriebe bleibe sauberer als bei Verwendung von außen geschmierten Ausführungen.

www.gupta-verlag.de/kautschuk