Computational Engineering neu definiert

Mit komplett neuer Struktur startet der Masterstudiengang Computational Engineering am Fernstudieninstitut der Beuth Hochschule für Technik Berlin zum Wintersemester, am 1. Oktober 2016.

Der veränderte Studienplan zeichnet sich insbesondere durch gestraffte Module und stärkere Schwerpunktsetzung aus. Der Erwerb eines Mastertitels wird so noch besser mit dem Beruf vereinbar. Besonderes Gewicht wird auf die Spezialisierung auf dem Gebiet der Computersimulation komplexer Systeme gelegt. Die Bearbeitung entsprechender Fragestellungen erfolgt praxisbezogen mit Hilfe unterschiedlicher industrieller Softwaresysteme, deren Lizenzen im Studiengang enthalten sind.

Ein individueller Fokus kann über sechs unterschiedliche Wahlpflichtmodule gesetzt werden, z. B. Computational Fluid Dynamics oder Computational Acoustics.

Das Angebot als weiterbildender Fernstudiengang ermöglicht ein ortsungebundenes, zeitlich flexibles Studium neben dem Beruf, dessen Erfolg durch spezielle Studienmaterialien, ein begleitendes Online-Forum, Chats und Lerngemeinschaften unterstützt wird.

Es können auch Einzelmodule (mit Zertifikat) belegt werden.
Anmeldungen sind noch bis zum 15. September 2016 möglich.

Kontakt
Tel. +49 (0) 30 4504 2100 oder
per E-Mail: fsi@beuth-hochschule.de

Quelle und weitere Informationen
Beuth Hochschule für Technik Berlin