21.02.2012

www.plasticker.de

Continental: Automobilzulieferer plant wieder Dividendenzahlung

Der internationale Automobilzulieferer Continental plant für das Geschäftsjahr 2011 die Zahlung einer Dividende in Höhe von 1,50 Euro. Die Ausschüttungsquote bezogen auf das den Anteilseignern zuzurechnende Konzernnettoergebnis würde rund 24 Prozent betragen. Einen entsprechenden Vorschlag hat der Vorstand beschlossen. Der Prüfungsausschuss hat dem Aufsichtsrat vorgeschlagen einen gleichlautenden Dividendenvorschlag zu unterbreiten. Der Aufsichtsrat der Gesellschaft wird am 13. März über die Billigung von Jahres- und Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2011 sowie über den Dividendenvorschlag an die Hauptversammlung beschließen, die für den 27. April 2012 terminiert ist. Die vorläufigen Kennzahlen des Geschäftsjahrs 2011 wird Continental am 1. März 2012 vorlegen.

"Continental nimmt nach drei Jahren seine Dividendenzahlung wieder auf und lässt damit, wie in der Vergangenheit, die Aktionärinnen und Aktionäre am Unternehmenserfolg teilhaben. Wir unterbreiten diesen Vorschlag, weil unsere operative Stärke nicht nur die Dividendenzahlung ermöglicht, sondern wir im laufenden Geschäftsjahr auch unsere Nettoverschuldung weiter abbauen und unverändert kräftig investieren können", sagte der Continental-Vorstandsvorsitzende Dr. Elmar Degenhart am Montag in Hannover.

Über Continental
Continental gehört mit einem Umsatz von 26 Milliarden Euro im Jahr 2010 weltweit zu den führenden Automobilzulieferern. Das Unternehmen ist Anbieter von Bremssystemen, Systemen und Komponenten für Antriebe und Fahrwerk, Instrumentierung, Infotainment-Lösungen, Fahrzeugelektronik, Reifen und technischen Elastomerprodukten. Darüber hinaus versteht sich Continental als ein kompetenter Partner in der vernetzten, automobilen Kommunikation. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 164.000 Mitarbeiter in 45 Ländern.