07.10.2011

www.gupta-verlag.de/kautschuk

Continental baut neues Reifenwerk in Sumter, SC, USA

In der ersten Phase wird die Produktionskapazität des Werks 2017, wenn die Produktion voll hochgefahren ist, fast 5 Mio. Reifen im Jahr betragen. In der zweiten Phase soll die Werkskapazität bis 2021 8 Mio. Reifen pro Jahr erreichen. Insgesamt sollen in den ersten beiden Phasen des Projekts mehr als 500 Mio. USD investiert und mehr als 1 600 Arbeitsplätze geschaffen werden. Nach Planung soll Mitte 2012 Baubeginn sein und die Arbeiten sollen 2013 abgeschlossen sein. Das Werksgelände wird knapp 134 ha, das Gebäude knapp 93 000 m² groß sein. "Dieses wichtige Projekt ist Teil von Continentals weltweiter Wachstumsstrategie und in diesem speziellen Fall für den amerikanischen Markt", sagte Nikolai Setzer, Mitglied des Vorstandes der Continental AG und Leiter der Reifendivision. "Diese Großinvestition wurde durch die gestiegene Nachfrage nach Pkw-Reifen der Marken Continental und General Tire in den USA und das verbesserte CTA-Geschäftsergebnis möglich." CTAs Wachstum sei vor allem auf den in den letzten beiden Jahren um fast 20 % pro Jahr gestiegenen Pkw-Reifenabsatz in der Region the Americas zurückzuführen, so das Unternehmen. "Allein 2011 haben wir Fertigungsinvestitionen von 1 Mrd. USD zur Erhöhung unserer Produktionskapazitäten in der Region the Americas angekündigt. Neben dem neuen Werk geben wir auch Investitionen von mehr als 4 Mio. USD in unsere Firmenzentrale im Kreis Lancaster, SC, bekannt, mit denen wir Raum für unsere stetig wachsende Belegschaft schaffen wollen", erklärte CTA CEO Dr. Jochen Etzel. In der CTA-Firmenzentrale im Kreis Lancaster arbeiten derzeit knapp 350 Beschäftigte. Das Gebäude wurde 2009 eröffnet. Dank des Wachstums des CTA-Geschäfts hat Continental kontinuierlich neue Mitarbeiter eingestellt. Mit den geplanten Investitionen wird die Gebäudefläche um rd. 1 500 m² auf insgesamt knapp 8 500 m² vergrößert. In diesen Investitionen ist auch die Schaffung von 80 neuen Arbeitsstellen über die nächsten vier Jahre enthalten. Im US-Bundesstaat South Carolina werden einschließlich der Erweiterung der Firmenzentrale insgesamt 1 700 neue Arbeitsstellen entstehen. 2020 sollte die Mannschaft komplett sein. Bereits im März dieses Jahres kündigte CTA Investitionen in Höhe von 220 Mio. USD zur Erhöhung der Produktionskapazitäten im Reifenwerk in Camaçari in der Region Bahia, Brasilien an. Durch die Investitionen werden 400 neue Stellen geschaffen und die Produktionskapazität des Werks verdoppelt. Im Mai 2011 gab das Unternehmen Investitionen in Höhe von 224 Mio. USD und die Schaffung von 444 neuen Stellen im Reifenwerk in Mt. Vernon, IL, USA, bekannt. Diese Investition wird die Produktionskapazität in Mt. Vernon um fast 4 Mio. Reifen erhöhen.

www.gupta-verlag.de/kautschuk