30.04.2010

www.plasticker.de

Contitech: Keilriemen fährt in Richtung Ökologie

Auch unter extremen Einsatzbedingungen können sich ökologische Werkstoffe beweisen: Mit einem Sonderpreis beim Zukunftspreis "Alternative Antriebstechnologien 2010" bedacht wurde ein ummantelter Keilriemen der laut Hersteller marktreif ist und überwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen besteht. Unter dem Markennamen Conti-V Pioneer wird der im auffälligen Blau gelieferte Riemen derzeit vor allem für stationäre Anwendungen angeboten. Auf der Hannover Messe 2010 präsentierte Contitech außerdem erstmals auch ökologische Zahnriemen, die den Markt für Endverbraucherprodukte eröffnen.

Überwiegend besteht der neue Antriebsriemen aus Naturkautschuk. Kreide wurde unter anderem als Füllstoff, pflanzliche Öle als Weichmacher und Baumwolle für die Ummantelung verwendet. Auf den Einsatz von Ruß wird völlig verzichtet, trotzdem erreicht er laut Datenblatt die nach ISO 1813 erforderliche Leitfähigkeit.

Antriebe mit dem blauen Riemen werten die Maschinen auf und eignen sich als Marketingargument. Einsatzmöglichkeiten bieten beispielsweise Lüftungsanlagen, die in Passivhäusern die Funktion der Heizung übernehmen und für niedrigen Energieverbrauch, gesundes Raumklima und angenehme Temperaturen sorgen. Das Produktprogramm wird derzeit erweitert, um beispielsweise Waschmaschinen, Rasenmäher, Mähdrescher, Staubsauger oder Kaffeemaschinen mit Keil- oder Zahnriemen auszurüsten.

Weitere Informationen: www.contitech.de