09/04/2015

www.plasticker.de

Coperion: Neue Doppelschneckenextruder-Baureihe CTE PLUS - Produktion durch Coperion Nanjing

Mit dem CTE 50 PLUS zeigt Coperion Nanjing, China, auf der Chinaplas 2015 erstmals einen Vertreter der neuen Doppelschneckenextruder-Baureihe CTE PLUS. Der CTE PLUS ist mit einem neuen Getriebe ausgestattet, das von Coperion Stuttgart entwickelt wurde. Darüber hinaus zeichnet er sich laut Anbieter durch einen neuen Klemmenkasten aus, der höhere Sicherheitsstandards erfüllen soll, und durch ein überarbeitetes Untergestell aus. Die neue Baureihe wird in Nanjing gefertigt. Vor der Lieferung wird jeder CTE PLUS-Doppelschneckenextruder einer Werksabnahme (Factory Acceptance Test, FAT) am Standort Coperion Nanjing unterzogen, um die hohen Qualitätsstandards zu sichern. Als Option kann die Baureihe mit CE-Zertifizierung geliefert werden.

Neue Getriebe für die Baureihe CTE PLUS
Für eine hohe Zuverlässigkeit und eine längere Nutzungsdauer hat Coperion Stuttgart neue Getriebe für den CTE PLUS entwickelt, die ein spezifisches Drehmoment von 7,2 Nm/cm³ leisten und die beim Vorgängermodel der CTE-Baureihe nachgerüstet werden können. Die beweglichen Teile und Lager der neuen Getriebe wurden überarbeitet, die Zahnbreite vergrößert und die Zahnflanke sowie das Profil optimiert, um perfekt ineinander greifende Flächen zu erhalten. Die neuen Getriebe weisen eine verbesserte Kühlung und Ölzufuhr auf; ihre Gehäusegeometrie wurde optimiert, um höhere Steifigkeit zu erhalten und Schwingungen zu verhindern. Alle Getriebegehäuse werden bei Coperion Nanjing hergestellt. Nach der Produktion werden sie vor Ort einer 3D-Inspektion unterzogen, um eine Maßhaltigkeit bis 1,4 µm zu sichern. Jedes einzelne CTE PLUS-Getriebe durchläuft bis zur Auslieferung annährend 40 Inspektionspositionen.

Verbesserte Qualitätsstandards bei Coperion in Nanjing
Coperion Nanjing - der Produktionsstandort der CTE-Baureihe - hat zahlreiche Standards zur umfassenden Verbesserung der Produktionsqualität eingeführt. Coperion Nanjing setzt für die Qualitätskontrolle zahlreiche moderne Bearbeitungszentren und Instrumente deutscher Hersteller ein. Die CNC-Bearbeitungszentren für die Produktion von Gehäusen und Schneckenelementen sowie die Inspektionszentren für Gehäuse, Schneckenelemente und Getriebegehäuse entsprechen dem aktuellen Stand der Technik und sichern eine hohe Produktionsqualität, heißt es abschließend.

Weitere Informationen: www.coperion.com

Chinaplas 2015, 20.-23. Mai 2015, Guangzhou, China, Halle 5.1, Stand K11

Weitere News im plasticker