10.12.2012

www.plasticker.de

Coperion: Neue Doppelschneckenextruder für Compoundierer FBW - Maßgeschneiderte Masterbatches ab 1 kg

Der Compoundierspezialist FBW GmbH aus Niederzier hat vor wenigen Monaten zwei Standard Twin Screw Compounder STS 35 advanced der Coperion GmbH aus Stuttgart in Betrieb genommen. Auf den beiden Doppelschneckenextrudern mit 35 mm Schneckendurchmesser produziert FBW seitdem eine große Bandbreite an qualitativ hochwertigen Farb- und Additiv-Masterbatches, hauptsächlich in kleinen und mittleren Losgrößen, d.h. im Bereich von 25 bis 300 kg. Einen besonderen Service stellen maßgeschneiderte Master­batches mit einer Chargen­größe ab 1 kg dar, die Kunden von FBW beispielsweise für Neuentwicklungen und Einfärbeversuche benötigen.

Beide Doppelschneckenextruder sind mit dem neuen STS-Masterbatch-Spritzkopf ausgerüstet, der sich laut Anbieter einfach öffnen und schnell reinigen lässt. Eine leicht zu wechselnde Brecherplatte ermöglicht die Filtrierung der Master­batch­schmelze mittels eingelegter Filtersiebe. Ferner sei die Fließgeometrie so optimiert, dass die Fließgeschwindigkeit im gesamten Spritzkopf einheitlich ist. Alle Stränge treten demnach mit derselben Geschwindigkeit aus dem Spritzkopf aus - eine wichtige Voraussetzung für eine gleichmäßige Stranggranulierung.

Die STS advanced sind - wie alle Doppelschneckenextruder von Coperion - modular aufgebaut. Das Verfahrensteil, d.h. Anzahl und Art der Schneckengehäuse sowie die Schneckenelemente, lässt sich den weiteren Angaben zufolge sehr einfach für die Masterbatch-Produktion optimieren. Das Schneckenprofil wird als selbstreinigend beschrieben, alle Maschinenteile sollen gut zugänglich sein. Dadurch sollen schnelle und kostengünstige Farb- und Produktwechsel möglich sein. Mit Hilfe der übersichtlich aufgebauten, wartungsfreundlichen Maschinensteuerung BasicMaster lasse sich jede der Masterbatch-Anlagen einfach und zuverlässig bedienen.

Die Palette der bei FBW hergestellten Farb-Masterbatches umfasst RAL- und Pantone-Farben, kundenspezifische Sonderfarben sowie Farben mit Metallic-Effekt oder in transluzenter Einstellung. Den Schwerpunkt bei den Additiv-Masterbatches bilden Antioxidantien und UV-Stabilisatoren sowie Gleitmittel und Schlagzähigkeits-Verbesserer. FBW verwendet für eine gute Verträglichkeit mit den auszurüstenden Kunststoffen als Trägermaterialien neben den üblichen Standardkunststoffen wie Polyethylen, Polypropylen, Polystyrol oder Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymerisat auch schwierig einzufärbende Technische Kunststoffe, beispielsweise Thermo­plastische Elastomere, Polymethylmethacrylat oder Styrol-Methylmethacrylat.

Coperion hat seine Baureihe STS advanced den weiteren Angaben zufolge nach deutschen Design- und Qualitätsrichtlinien am Stammsitz in Stuttgart entwickelt und fertigt die Maschinen unter Einhaltung der CE-Richtlinien an seinem Standort Nanjing, China.