07/10/2015

www.plasticker.de

Corbion Purac: Erfolgreiche Entwicklung von PLA aus Rohstoffen der zweiten Generation

Wie Corbion Purac, einer der weltweit führenden Anbieter von Milchsäure, Milchsäurederivaten und Lactiden, hat bekannt gegeben, ist es dem Unternehmen nach einer intensiven Forschungsphase als erstem Produzenten weltweit gelungen, PLA (Polymilchsäure) basierend auf natürlichen Rohstoffen der zweiten Generation zu entwickeln. Zu diesen Rohstoffen zählen solche pflanzlichen Materialien, die nicht zum menschlichen Verzehr geeignet sind, wie z.B. Bagasse, Maisstroh, Weizenstroh und Holzspäne. Zur Beschleunigung der Markteinführung des neuen PLA hat das Unternehmen ein entsprechendes Konsortium gegründet und die Branche aufgefordert, sich diesem anzuschließen.

Bisher besteht die Rohstoffbasis zur Herstellung der Bio-Milchsäure aus natürlichen, nachwachsenden Rohstoffen der ersten Generation wie Industrierohrzucker, Zuckerrüben, Mais und Cassava, die sich jeweils durch einen hohen Ertrag pro Hektar Anbaufläche auszeichnen. Diese hocheffizienten Rohstoffquellen werden nach Einschätzung von Corbion Puriac auch weiterhin für die Produktion von Milchsäure und PLA-Produkten verwendet werden. Man geht jedoch gleichzeitig davon aus, dass die Herstellung von PLA auf Basis der (neuen) alternativen Rohstoffe der zweiten Generation zukünftig die Biochemische- und die Biokunststoff-Industrie stark beeinflussen wird.

Zur vollständigen Vermarktung des neu entwickelten Rohstoffes in kommerziellen Mengen sind weitere F&E-Aufwendungen erforderlich, die das Unternehmen im Austausch mit interessierten Markeninhabern und Anwendern der Branche beschleunigen möchte.

Weitere News im plasticker