01.09.2014

www.plasticker.de

Coveris: US-amerikanischer Kunststoffverpackungsproduzent übernimmt britische Learoyd Packaging

Der US-amerikanische Kunststoffverpackungsproduzent Coveris übernimmt das britische Branchenunternehmen Learoyd Packaging.

Darüber informierte das Unternehmen in einer Pressemitteilung, ohne auf Einzelheiten der Transaktion einzugehen. Die im nordwestenglischen Burnley ansässige Learoyd Packaging produziert vor allem flexible Kunststoffverpackungsmittel für den Einzelhandel und die Lebensmittelindustrie. Das Unternehmen beschäftigt etwa 180 Mitarbeiter und erreicht einen Jahresumsatz von rund 20 Mio. GBP.

Mark Lapping, Großbritannien-Chef von Coveris, erklärt in der Aussendung: "Learoyd hat sich durch Innovationen, die Orientierung an Best-Practice-Modellen und ein starkes Management einen guten Ruf am Markt für flexible Verpackungen erarbeitet. Durch die Integration der Kapazitäten im Bereich Flexodruck wird das Investment von Coveris bei Learoyd unseren Kunden einen besseren Zugang zu erstklassiger Technologie und Know-how eröffnen." Learoyd-Geschäftsführer Allan Ferguson verweist darüber hinaus auf neue Wachstumsmöglichkeiten in Großbritannien und im Ausland durch das Engagement von Coveris.

Coveris hat ihre Zentrale in Chicago und ist nach eigenen Angaben der sechstgrößte Hersteller von Kunststoffverpackung weltweit. Der Konzern entstand durch den Zusammenschluss der Branchenunternehmen Exopack, Britton Group, Kobusch, PACCOR und Paragon Print & Packaging und vereint 64 Produktionsstandorte in Nordamerika, Europa, im Nahen Osten und in China. Der Jahresumsatz von Coveris übersteigt 2,8 Mrd. USD.

Weitere News im plasticker