12.11.2015

www.plasticker.de

Covestro: Dynamische Entwicklung hält an - Optimistischer Jahresausblick - Vor allem Polycarbonates mit positiver Entwicklung

Nach einem erfolgreichen dritten Quartal sieht sich der Werkstoffhersteller Covestro in seiner Zuversicht für das gesamte laufende Geschäftsjahr bestärkt. Das seit kurzem börsennotierte Unternehmen erwartet 2015 im Vergleich zum Vorjahr eine deutliche Steigerung der Profitabilität. Der Free Operating Cash Flow steuert demnach sogar auf einen neuen Rekord zu. Im dritten Quartal konnte das Konzernergebnis um rund 62 % gesteigert werden (siehe auch plasticker-News vom 27.10.2015).

"2015 soll für Covestro ein sehr gutes Jahr werden", erklärte der Vorstandsvorsitzende Patrick Thomas. "Insbesondere stellen wir unsere Ertragskraft und unsere finanzielle Stärke unter Beweis. Erfreulicherweise werden voraussichtlich alle drei Segmente und vor allem Polycarbonates an der positiven Entwicklung ihren Anteil haben."

Deutliche Ergebniszunahme geplant
Covestro rechnet für 2015 mit einer deutlichen Steigerung des um Sondereinflüsse bereinigten EBITDA, das im Jahr zuvor bei 1,16 Mrd. Euro lag. Hierzu dürfte vor allem ein vorteilhafteres Verhältnis von Angebot und Nachfrage beitragen. Für das vierte Quartal geht das Unternehmen beim bereinigten EBITDA gemessen am Vergleichszeitraum 2014 von einer Zunahme aus.

Beim Umsatz erwartet Covestro für 2015 nominal eine leichte Steigerung gegenüber dem Vorjahreswert in Höhe von 11,76 Mrd. Euro. Bei den Absatzmengen im Kerngeschäft wird mit einer Zunahme im unteren einstelligen Prozentbereich gerechnet.

Ferner erwartet das Unternehmen für das laufende Jahr einen neuen Rekord beim Free Operating Cash Flow (FOCF), der Basis für die geplante nachhaltige Dividendenpolitik ist. 2014 lag der FOCF bei 302 Mio. Euro. Bei der Nettofinanzverschuldung inklusive Pensionsverpflichtungen plant Covestro eine Verringerung auf das Niveau von 4 Mrd. Euro und peilt damit das untere Ende der Zielverschuldung vom 2,5- bis 3-Fachen des bereinigten EBITDA an.

Höhere Segment-Ergebnisse erwartet
Im Segment Polyurethanes wird für 2015 ein leichtes Mengenwachstum im Kerngeschäft erwartet. Beim bereinigten EBITDA soll der Vorjahreswert in Höhe von 592 Mio. Euro übertroffen werden. Polyurethane sind hochwertige Schaumstoffe, die zum Beispiel in Autositzen und Polstermöbeln und zur Dämmung von Gebäuden und Kühlgeräten verwendet werden.

Für Polycarbonates prognostiziert Covestro 2015 ein Wachstum der Mengen im Kerngeschäft im mittleren einstelligen Prozentbereich, während sich das bereinigte EBITDA gegenüber dem Vorjahreswert von 160 Mio. Euro mehr als verdreifachen soll. Polycarbonat ist ein vielseitiger Hochleistungskunststoff für wichtige Bereiche wie die Auto- und Elektronikbranche.

Im Segment Coatings, Adhesives, Specialties geht das Unternehmen für 2015 von einem Mengenwachstum im Kerngeschäft im unteren einstelligen Prozentbereich aus. Ferner ist geplant, das bereinigte EBITDA gegenüber dem Vorjahreswert zu steigern, der sich auf 437 Mio. Euro belief. In diesem Segment werden Rohstoffe für Lacke, Kleb- und Dichtstoffe sowie Spezialprodukte für Bereiche wie Textilien, Kosmetik, Medizin und Sport entwickelt und produziert.

Ertragsstarkes drittes Quartal
In allen drei Segmenten verzeichnete Covestro bereits im dritten Quartal 2015 Steigerungen beim bereinigten EBITDA. Insgesamt nahm dieses vor dem Hintergrund einer vorteilhafteren Angebots- und Nachfragesituation gemessen am Vorjahr um fast 45 % auf 471 Mio. Euro zu, während sich das Konzernergebnis sogar um rund 62 % auf 160 Mio. Euro verbesserte.

Der Umsatz sank hingegen im dritten Quartal bei rückläufigen Verkaufspreisen um 1,4 % auf 3,02 Mrd. Euro. Im Kerngeschäft blieben die Absatzmengen jedoch stabil. Beim Free Operating Cash Flow wurde im Vergleich zum Vorjahr eine Zunahme um rund 13 % auf 251 Mio. Euro verzeichnet.

Weitere News im plasticker