22.10.2015

www.plasticker.de

Covestro: Neuer Kunststoff für tragbare medizinische Geräte

Tragbare medizinische Geräte kommen dem Trend zu ambulanter Behandlung und zur häuslichen Pflege entgegen. Die kleinen und leichten Produkte können eine ganze Reihe von Funktionen übernehmen, ohne die Mobilität von Patienten einzuschränken. Auf der Compamed 2015 in Düsseldorf stellt Covestro das neue Polycarbonat-Polyester-Blend "Makroblend" M525 vor, das eigens für den wachsenden Markt der tragbaren medizinischen Geräte entwickelt wurde.

"Makroblend" M525 zeichnet sich laut Hersteller durch eine gute Beständigkeit gegen Körperlotionen und andere Pflege- und Reinigungsmittel aus. Überdies erfüllt der Kunststoff demzufolge Vorgaben der internationalen Normen zur biologischen Prüfung von medizinischen Geräten, vor allem zur Zytotoxizität (ISO 10993-5) sowie Reizung und Sensibilisierung (ISO 10993-10).

Der neue Kunststoff ist den weiteren Angaben zufolge sehr robust und verfügt über eine hohe Schlagzähigkeit. Er sei beliebig formbar und dimensionsstabil und könne an eine große Zahl von Farbtönen angepasst werden, um heutige Wünsche an die Gestaltung tragbarer medizinischer Geräte zu erfüllen. Er sei außerdem geeignet für Standard-Fertigungsverfahren wie Ultraschallschweißen oder Kleben. In Sachen Funktionalität und Produktivität erfülle "Makroblend" M525 damit die aktuellen Anforderungen für tragbare medizinische Geräte.

Zum Portfolio thermoplastischer Medizintechnik-Produkte von Covestro gehören außerdem spezielle Typen des Polycarbonats "Makrolon" und der hitzebeständigen Variante "Apec" sowie PC+ABS-Blends der Marke "Bayblend".

Weitere Informationen: www.covestro.com

Compamed 2015, 16.-19. November 2015, Düsseldorf

Weitere News im plasticker