05/12/2012

www.plasticker.de

Curetis: Strategische Partnerschaft mit Scholz bei "Unyvero"-Kartusche

Die Curetis AG gab kürzlich eine strategische Partnerschaft mit dem deutschen Familienbetrieb Horst Scholz GmbH + Co. KG zur Produktion qualitativ hochwertiger Kunststoffkomponenten seiner Unyvero™ Kartusche bekannt. Curetis wird demnach im Rahmen der Vereinbarung über € 2 Millionen in Mehr-Kavitätenwerkzeuge für alle Kunststoffkomponenten der Unyvero™ Kartusche investieren. Curetis hat bereits mehrere dieser Werkzeuge bei Scholz bestellt. Die ersten Muster sollen Anfang 2013 ausgeliefert werden.

Scholz sei von Curetis aufgrund seiner einzigartigen Erfahrung und Expertise im Bereich Spritzgusstechnologie für Medizintechnik, seiner modernen Anlagen und seiner Produktionsinfrastruktur im Reinraum-Maßstab ausgewählt worden. "Wir erwarten, dass die Herstellungskosten für unsere Unyvero Kartuschen aufgrund niedrigerer Einkaufskosten für Kunststoffkomponenten in den nächsten Jahren deutlich reduziert werden können, während die bestmöglichen Qualitätsstandards gewährleistet sind", sagt Oliver Schacht, Vorstandsvorsitzender von Curetis.

Über das Unyvero™ System
Das CE-markierte Unyvero™ System ist eine vielseitige Geräteplattform zur Identifizierung zahlreicher Bakterien und Antibiotikaresistenzen auf Basis einer einzigen Probe und in einem Durchgang. Es arbeitet mit einer Einmalkartusche, in der sich bereits sämtliche Reagenzien für die komplette Analyse - von der Probenaufbereitung bis zur Auswertung - befinden. Die Plattform soll die DNA-basierte Untersuchung sämtlicher klinisch relevanter Proben in einem vollautomatischen, unbeaufsichtigten Prozess ermöglichen, für den nur einige wenige, schnell auszuführende manuelle Vorbereitungen erforderlich sind.

Über Curetis
Curetis AG ist ein 2007 gegründetes Molekulardiagnostikunternehmen, das sich auf die Entwicklung und Kommerzialisierung von In-Vitro-Diagnostika für die Diagnostik von schweren Infektionskrankheiten fokussiert. Die Diagnostiklösungen von Curetis sollen die Bestimmung von Krankheitserregern und etwaig vorhandenen Antibiotikaresistenzen binnen weniger Stunden ermöglichen.

Über Horst Scholz GmbH & Co. KG
Seit seiner Gründung 1974 bietet Scholz seinen Kunden umfassende Lösungen in den Bereichen Präzisionskunststoffkomponenten, Entwicklung von Kunststoffzahnradgetrieben und Mikrotechnologie einschließlich Micro Metal Injection Moulding (MMIM). Die Dienstleistungen reichen von der Konzeption und Herstellung von Geräten im eigenen Werkzeugbau und dem anschließenden Spritzguss bis hin zur Produktion von Komponenten.