19.10.2015

www.plasticker.de

Currenta: Tag der Ausbildung - Chempark-Unternehmen Bayer, Covestro, Currenta, Lanxess und Tectrion präsentieren ihre Ausbildungsangebote

Welche Aufgaben hat eine Chemikantin? Was muss ein Industriemechaniker können? Welche beruflichen Chancen bietet eine Ausbildung? Alle wichtigen Informationen rund ums Thema "Ausbildung" erhalten die Besucher am "Tag der Ausbildung" am Samstag, 24. Oktober 2015, im Currenta-Ausbildungszentrum, Geb. A 900 am LKW-Tor 14, Alte Heerstraße 2 des Chempark Dormagen. Von 10 bis 15 Uhr lädt der Chempark-Betreiber Currenta Jugendliche und deren Angehörige und Freunde ein, hier die verschiedenen Ausbildungsangebote kennenzulernen. "Schülern, Eltern und Lehrern möchten wir an diesem Tag die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten und -inhalte im Chempark Dormagen vorstellen und ihnen nützliche Tipps zur Berufsfindung geben. Wir bieten jungen Menschen eine breite Palette attraktiver Berufe im naturwissenschaftlichen, technischen und kaufmännischen Bereich an", betont Wilhelm Heuken, Leiter der Bildung bei Currenta.

Es präsentieren sich die Chempark-Unternehmen Bayer, Covestro, Currenta, Lanxess und Tectrion mit ihren Ausbildungsangeboten. Aber nicht nur für potenzielle Bewerber lohne sich der Besuch. Auch die neuen Dormagener Auszubildenden, die Familie und Freunden ihren Arbeitsplatz vorstellen möchten, sowie technikbegeisterte Schülerinnen und Schüler sind eingeladen.

In Werkstatt, Labor und Technikum beantworten Ausbilder und Azubis Fragen rund um den Ausbildungsalltag und geben wertvolle Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung. Die Bewerbung um einen Ausbildungsplatz kann auch in Papierform mitgebracht werden. Am Stand der pronova BKK besteht die Möglichkeit, Bewerbungsfotos anfertigen zu lassen. Bei vielfältigen Mitmach-Aktionen in den einzelnen Ausbildungsbereichen lernen die Besucher zudem die Praxis kennen. Vorträge zu den verschiedenen Ausbildungsrichtungen komplettieren das Informationsangebot. Wie spannend Chemie sein kann, zeigt ein beeindruckender Experimentalvortrag; für das leibliche Wohl sorgt die Bayer-Gastronomie.

Die Unternehmen im Chempark bieten eine Vielzahl von Ausbildungen an. Dazu zählen klassische Ausbildungsberufe wie zum Beispiel Chemikant/-in, Chemielaborant/-in, Industriemechaniker/-in oder Elektroniker/-in für Betriebstechnik. Darüber hinaus ist es möglich, Theorie und Praxis in einem dualen Studiengang zu kombinieren, etwa in den Studiengängen "Verfahrenstechnik", "Maschinenbau" oder "Wirtschaftsinformatik". "Diese Ausbildungsgänge bieten eine sehr gute berufliche Qualifikation", so Heuken. Die Auszubildenden schließen nach sieben Semestern die praktische Ausbildung ab, und nach einem bzw. zwei weiteren Semestern beenden sie als Bachelor ihrer Fachrichtung das Studium an der Krefelder Hochschule Niederrhein.

Im Ausbildungszentrum des Chempark Dormagen haben nach den Sommerferien 2015 insgesamt 182 junge Menschen die Ausbildung begonnen; darunter sind 60 Jugendliche, die derzeit im Projekt Starthilfe gefördert werden. Das Ausbildungszentrum Dormagen bildet zurzeit 511 junge Leute im Auftrag von Bayer, Covestro, Currenta, Lanxess, Tectrion und der Ausbildungsinitiative Rheinland aus.

Nach wie vor ist die Nachfrage nach einer Ausbildung in der chemisch-pharmazeutischen Industrie hoch. Besonders Chemikanten/-innen und Wirtschaftsinformatiker/-innen sind derzeit gefragte Ausbildungsberufe und begehrte Nachwuchsfachkräfte.

Weitere News im plasticker