Dünnschicht-Solarzellen: Wie Defekte in CIGSe-Zellen entstehen und verschwinden

Die Messergebnisse (Photonenenergie vs. Zeit) belegen Defekte (unten), die nach etwa 120 Minuten verschwinden. Dies entspricht dem Übergang von der kupferarmen Phase in die kupferreiche Phase. Bild: HZB

Zusätzliches Kupfer hilft beim Ausheilen der Defekte

Strukturen und Elemente in Echtzeit während des Aufwachsens analysiert

Abscheidungsprozesse für hochqualitative CIGSe-Filme verbessern

Temperatur eher unkritisch