13/10/2010

www.plasticker.de

DHB-Maschinenbau: Neuer Zerkleinerer fürs Kunststoff-Recycling

Die DHB-Maschinenbau GmbH stellt eine neue Reihe von Einwellenzerkleinerern mit hydraulischem Schieber vor. Die Maschinen überzeugen nach Angaben des Anbieters vor allem durch eine schwere Ausführung (Gewicht z.B. DH 600 mit 18,5 kW: 1.820 kg) und können zur Zerkleinerung von Anfahrkuchen, Folien, Kabeln u.a. eingesetzt werden.

Es werden Ausführungen mit Rotorbreiten von 600 mm, 800 mm, 1.000 mm und 1.200 mm und Rotordurchmessern von 222 mm und 400 mm angeboten. Das Rotordesign besticht durch eine spezielle Anordnung der Messer (Standardmesser 40 x 40 x 25 mm) und einem im Winkel optimal angestellten mehrteiligen Gegenmesser, wodurch besonders hohe Durchsatzleistungen möglich sein sollen, heißt es weiter.

Das Rotordesign ermögliche schon bei der Maschine mit 600 mm Rotorbreite, serienmäßig 28 Messer auf dem Rotor zu montieren. Hierdurch soll auch die Zerkleinerung von Abfallstücken mit besonderen Abmessungen oder hochkant stehendem Material sehr einfach und schnell möglich sein.

Für einen ruhigen Lauf sind die Maschinen mit großen Pendelrollenlagern ausgestattet. Die Lager sind vom Gestell abgesetzt montiert und komplett geschlossen, wodurch lange Wartungsintervalle möglich seien.

Eine hydraulische Schublade führt die zu zerkleinernden Materialien dem Rotor zu, gesteuert durch eine Siemens SPS Steuerung unter Einbeziehung einer Vielzahl von Messwerten.

Die Maschinen werden mit aufgabenspezifischen Optionen wie Schneckenaustragsystemen, Absaugungen, Förderbändern, speziellen Trichterformen und der Verknüpfung mit anderen Anlagenteilen angeboten.