28/03/2013

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

DSD: Forderung nach mehr Kunststoff-Recycling

Die Vorgaben der deutschen Verpackungsverordnung für das Kunststoff-Recycling müssen deutlich erhöht werden. So lautet die Forderung der Duales System Deutschland GmbH (DSD, Köln; www.dsd-holding.de). "Das Ziel für das werkstoffliche Recycling von 36 Prozent ist aus dem vergangenen Jahrhundert", erklärt dazu Stefan Schreiter, Geschäftsführender Gesellschafter und CEO der DSD-Muttergesellschaft DSD - Duales System Holding GmbH & Co KG.

Die "Grüne Punkt"-Gesellschaft wird den Angaben zufolge 2013 rund 52 Prozent der über das Lizenzzeichen am DSD-System beteiligten Kunststoffverpackungen werkstofflich zu Regranulaten recyceln. Das wären etwa 25.000 t mehr als 2011. Die Sortieranlagen werden laut Schreiter immer besser, daher lasse sich schon heute mehr Kunststoff hochwertig und wirtschaftlich vernünftig wiederverwerten als ursprünglich in der Direktive geregelt. Das DSD-Recyclingziel für 2015 lautet mehr als 60 Prozent.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...