07.07.2011

www.plasticker.de

DSM Engineering Plastics: Arnitel Eco für biobasierte, hitzefeste Brat- und Backfolien

Arnitel® Eco, der auf erneuerbaren Ressourcen basierende Kunststoff von DSM, sorgt nach Anbieterangaben bei der Herstellung der ofenfesten Schutzfolien der Serie PanSaver ECO® der M&Q Packaging Corporation zum einen für eine höhere Leistung und zum anderen für eine geringere Umweltbelastung.

Zu den ECO+ Vorteilen des Arnitel Eco-Materials von DSM für die Schutzfolien von M&Q gehören den weiteren Angaben zufolge:

• eine Verringerung des CO2-Ausstoßes um 65%
• eine höhere Qualität von Lebensmitteln
• eine deutliche Verringerung der Lebensmittelabfälle
• niedrigere Reinigungskosten (Reiniger, Energie, Arbeitskosten)

Die M&Q Packaging Corporation hat Arnitel Eco für die Herstellung ihrer hochtemperaturfesten Schutzfolien der Serie PanSaver ECO ausgewählt. Die PanSaver® Folien werden in der Küche als Brat- oder Backfolie verwendet, um das Anbrennen oder Anbacken von Lebensmitteln in Töpfen oder Pfannen zu vermeiden. Die PanSaver-Folien lassen sich aber auch für die Kühllagerung einsetzen.

Nach Aussage von Michael Schmal, President der M&Q Packaging Corporation, ist PanSaver ECO eine echte ECO+ biobasierte Alternative zu konventionellen Brat- und Backfolien: "Unser derzeitiges Angebot an Folien zeichnet sich bereits durch eine Reihe von entscheidenden Vorteilen aus. Die neuen PanSaver ECO-Folien sind darüber hinaus extrem langlebig und umweltschonend; zudem widerstehen sie Temperaturen bis über 200°C. Diese Folien tragen nicht nur zu einer höheren Qualität und weniger Schwund bei der Zubereitung von Speisen bei, sie sorgen auch dafür, dass das Essen nicht im Topf bzw. in der Pfanne anbackt oder anbrennt. Dies wiederum spart Zeit beim Kochen und der anschließenden Reinigung und vermeidet unnötige Lebensmittelabfälle."

Für die Herstellung von PanSaver ECO hat sich die M&Q Packaging Corporation für Arnitel Eco, einem teilweise biobasierten, hochleistungsfähigen thermoplastischen Copolyester (TPC) von DSM, entschieden.

Der 2010 eingeführte Werkstoff Arnitel Eco zeichnet sich den weiteren Angaben zufolge durch eine lange Haltbarkeit unter extremen Bedingungen aus. Dadurch eigne er sich besonders gut für Anwendungen im Lebensmittelbereich, aber auch für Innen- und Außenteile von Fahrzeugen, Sport- und Freizeitanwendungen, Möbel, Unterhaltungselektronikteile und Anwendungen im Bereich der alternativen Energien.

Hierzu Paul Habets, Global Segment Manager bei DSM Engineering Plastics: "Es gibt einen konkreten Kundenbedarf nach biobasierten technischen Kunststoffen, die zum einem höchste Leistungsfähigkeit bieten und zum anderen eine Verbesserung der CO2-Bilanz ermöglichen. Die Ökobilanz von Arnitel Eco weist "von der Wiege bis zum Werkstor" eine Verringerung der Treibhausgasemissionen um bis zu 50% im Vergleich zu ölbasierten thermoplastischen Copolyester-Elastomeren auf." Habets fasst zusammen: "Arnitel Eco sorgt nicht nur für eine verbesserte CO2-Bilanz, es bietet dank seiner einzigartigen Leistungsfähigkeit auch einen deutlichen Mehrwert."