18.07.2013

Davis-Standard, LLC

Davis-Standard präsentiert auf der K2013 hochwertige Innovationen

, anerkannt als ein weltweit führendes Unternehmen für leistungsstarke Veredelungs- und Extrusionsanlagen, wird auf der K2013 (16.–23. Oktober 2013) in Halle 16, Stand A43, die vor kurzem auf dem Markt eingeführte dsX™ Technologie präsentieren: die dsX flex-pack™, eine hochwertige, fertig konstruierte Extrusionsbeschichtungsanlage, und die dsX med-tube™, eine neue hochkompakte Extrusionsanlage für die Herstellung von medizinischen Schläuchen; außerdem wird erstmals die innovative Gießfolienanlage dsX s-tretch™ vorgestellt. Davis-Standard bietet einen extra eingerichteten Shuttle-Service, der nach Fahrplan zum Firmengelände in Erkrath fährt. Dort können Interessenten sowohl die neue Extrusionsbeschichtungsanlage dsX flex-pack™ als auch die Gießfolienanlage dsX s-tretch™ besichtigen.

Die neue Extrusionsbeschichtungsanlage dsX flex-pack™ (angemeldetes Patent) bietet Verarbeitern und Druckern ein fertig entwickeltes und konstruiertes System, das ihnen einen deutlichen Vorteil in dem preissensiblen Weltmarkt für flexible Verpackungen verschafft. Das hochklassige System hat eine Lieferzeit von nur sechs Monaten und ist in zwei Anordnungen lieferbar, um so gut wie allen betriebsspezifischen Platzbedürfnissen Rechnung zu tragen. Die dsX flex-pack™ bietet unseren Kunden sämtliche Möglichkeiten und die erforderliche Flexibilität, um erfolgreich auf die schnell wachsenden Anwendungsanforderungen reagieren zu können, z. B. für Tüten und Beutel für Salzgebäck und Nudeln, Zahnpastatuben, Sachets, Kosmetik, Würzmittel sowie Standbodenbeutel. Standardmäßig werden die dsX flex-pack™ Anlagen mit moderner Computertechnik ausgerüstet. So wird eine kontinuierliche Profilregelung des Produktes zur Erzielung höchster Leistungen sichergestellt. Außerdem wird über eine sichere Internet-Verbindung ein Fernzugriff auf die Anlage für Fehlerdiagnose sowie Aktualisierungen ermöglicht.

Bei der optimierten Gießfolienanlage dsX s-tretch™ für verstreckte Folien handelt es sich um das erste System mit Inline-Vorstreckverfahren, das Kunden die Möglichkeit bietet, dünnere Folienprodukte bei höheren Geschwindigkeiten zu fahren. Anbieter von Stretchfolien werden somit in die Lage versetzt, vorgereckte Folien von gleichbleibender hoher Qualität bei höherer Effizienz zu produzieren. Mit einer Breite von nur 2 m besitzt die Anlage den Vorteil eines geringeren Platzbedarfs und ist dennoch erweiterbar. Das dsX s-tretch™ System bietet umfassende und dabei flexible Eigenschaften. Das fertig konstruierte System hat eine Lieferzeit von sechs Monaten, egal ob eine Ausführung für 5-Schicht- oder 7-Schicht-Folien gewünscht ist. Die Anlage wird in Zukunft in umweltfreundlicher hülsenloser Wickeltechnik angeboten, um Kosten für Material und Entsorgung einzusparen.

Die hochkompakte Extrusionsanlage dsX med-tube™ für die Produktion von medizinischen Schläuchen ist eine modifizierte Ausführung der vielfach eingesetzten Davis-Standard Anlagen für Medizinschläuche – Vielseitigkeit und Preis-Leistungsverhältnis wurden hier optimiert. Neben einem geringeren Platzbedarf in Reinräumen zeichnet sich die dsX med-tube™ durch eine sprachenspezifische Steuerung und kurze Lieferzeit aus. Die einzigartige Co-Extruder-Anordnung erlaubt – durch einfachen Schneckenaustausch – die Verarbeitung von Materialien, angefangen von Polypropylen (PP) bis hin zu fluoriertem Ethylen-Polypropylen (FEP). Anlagen für die Herstellung von Ein- und Mehrlumen, IV-Lumen-Kathedern, Wellrohren für Drainage, integrierten Bump Tubes und mehrschichtigen Schläuchen sind lieferbar.

Vorführung der innovativen Anlagen im Werk Erkrath – Davis-Standard bietet einen Shuttle-Service von Düsseldorf zum Standort Erkrath (ca. 20 Minuten Fahrzeit), wo die neue Anlagen – dsX flex-pack™ und dsX s-tretch™ – besichtigt werden können. Informationen über den Fahrplan für diesen Service erhalten Sie auf dem Messestand.

Die neue dsX™ Technologie steht repräsentativ für viele neuartige Innovationen, die im Rahmen der Initiative „Global Advantage“ der Davis-Standard eingeführt werden. Sie unterstützen die Kunden, sich einen Wettbewerbsvorsprung zu sichern, indem sie ihre Möglichkeiten optimieren, auf die sich ständig ändernden Anforderungen ihrer Märkte reagieren zu können. Davis-Standard hat großes Augenmerk darauf gelegt, seine besten Technologien einfließen zu lassen in kosteneffektive, hochentwickelte Systemeinheiten, für die regionale Support- und Serviceteams zur Verfügung stehen. Unsere Experten für Extrusions- und Veredelungsanlagen sind gern bereit, über diese neuen Produkte – in Kombination mit den von Davis-Standard aktuellen, technisch ausgereiften Lösungen für die globale Kunststoff und Kautschuk verarbeitende Industrie – zu diskutieren; dabei ist unser Ziel stets eine außerordentliche Wertschöpfung für den Kunden.

Besuchen Sie bitte unsere Website unter www.davis-standard.com, um weitere Informationen vor Beginn der Kunststoffmesse zu erhalten. Für detaillierte Informationen zum Exponat der Davis-Standard auf der K 2013, Halle 16, Stand A43, oder zum „Tag der offenen Tür“ im Werk Erkrath während der Messezeit bitten wir um Kontaktaufnahme unter: info@davis-standard.com.

Über Davis-Standard, LLC - Davis-Standard (www.davis-standard.com), mit Hauptsitz in Pawcatuck, Conn./USA, ist anerkannt als ein weltweit führendes Unternehmen für die Auslegung, Konstruktion, Entwicklung und Vertrieb von Extrusions- und Veredelungstechnologien. Das Portfolio von Davis-Standard umfasst mehr als 10 verschiedene Produktreihen, um Produktionsanwendungen und Kunden in allen wichtigen Industriesektoren zu unterstützen, u. a. Landwirtschaft, Kraftfahrzeugbau, Bauwesen, Gesundheitswesen, Energiewirtschaft, Elektronik-, Nahrungsmittel- und Getränkeverpackungsindustrie sowie Einzelhandel. Mit mehr als 950 Mitarbeitern weltweit und einem Netzwerk von unabhängigen Vertriebsagenten und Lieferanten in fast allen Ländern hat sich Davis-Standard der Aufgabe verschrieben, Anlagen zu bauen, die nicht nur kosteneffektiv und umweltfreundlich sind, sondern auch eine hohe Rentabilität bieten. Das Unternehmen verfügt über drei Produktionsstätten und Technikzentren in den USA und umfasst Tochtergesellschaften in China, Deutschland und U.K.