08/02/2010

www.plasticker.de

Delbrouck: Hersteller von Flaschenkasten gehört jetzt zur Wilms-Gruppe

Ab dem 1. Februar 2010 sind die beiden Standorte der Delbrouck GmbH im westfälischen Menden und im thüringischen Neuhaus-Schierschnitz in den Besitz der Unternehmensgruppe Wilms aus Menden übergegangen.

Das insolvente Unternehmen hatte schon Ende letzten Jahres die Suche nach einem Investor angkündigt. Der Insolvenzverwalter hätte bereits wesentliche Schritte zur Personalreduzierung und Umstrukturierung der Organisation vorweggenommen und damit die Grundlage zur Unternehmensfortführung für dieses Jahr geschaffen. Mit der Wilms-Gruppe will Delbrouck nun eine neue und finanzstarke Basis gefunden haben, das bestehende Geschäft weiterzuentwickeln. Weitere Einzelheiten der Übernahme wurden nicht genannt.

Die Geschäftsleitung erfolgt durch Eckhard Broer und Ines Delbrouck.

Geschäftsführender Gesellschafter der Wilms GmbH ist Johann Erich Wilms.

Neue Gruppe im Kunststoff-Spritzguss
Die Wilms-Gruppe umfasst etwa fünfzig Unternehmen mit ca. 4.000 Mitarbeitern. Der Neuerwerb von Delbrouck soll der Ausgangspunkt einer neuen Gruppe im Bereich Kunststoff-Spritzguss werden.

Über Delbrouck
Delbrouck gilt als ein führender europäischer Hersteller von Mehrweg - Transportverpackungen aus Kunststoff, vor allem Flaschenkasten, -Trays und -Träger für Brauereien und die alkoholfreie Getränkeindustrie. Weiterhin werden Transport- und Lagerbehälter für die Landwirtschaft, für Backwaren und die Lebensmittelindustrie sowie Leichtpaletten aus Kunststoff in Norm- und Individualmaßen für unterschiedliche Anwendungsgebiete hergestellt.

Weitere Informationen: www.delbrouck.de