16.03.2011

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Deutscher Kunststoff-Tag: Herausforderung Globalisierung

Nach dem Ende der Wirtschaftskrise setzen sich die Strukturänderungen in der Weltwirtschaft mit ungebrochener Dynamik fort. Der Aufstieg Chinas und die neue Rolle des Nahen Osten prägen die Globalisierung stärker denn je. Welche Chancen und Risiken sich hieraus für deutsche und europäische Kunststoffverarbeiter ergeben, wird auf dem 5. Deutschen Kunststoff-Tag am 5. Mai 2011 in Bad Homburg (www.kunststoff-tag.de) diskutiert. Hochkarätige, international erfahrene Experten berichten aus den Boom-Regionen, analysieren aktuelle Trends und zeigen Perspektiven für die Zukunft auf.

Die Veranstaltung richtet sich an Führungskräfte aus allen Bereichen der Kunststoffbranche und ist speziell auf die Belange mittelständischer Unternehmen ausgerichtet. Im Eröffnungsvortrag wird Prof. Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft , Deutschlands Perspektiven im globalen Strukturwandel darstellen. Diesen Wandel beleuchten anschließend deutsche Kunststoffexperten in Führungspositionen international tätiger Unternehmen. Prof. Helmar Franz , Vorstand des führenden chinesischen Spritzgießmaschinenbauers Haitian International, beleuchtet die Frage, wo China heute steht und in fünf Jahren ankommen will.

Die wirklichen Ziele, Stärken und Prioritäten des Landes und ihre teils gegensätzliche Wahrnehmung in der Welt sind weitere Themen seines Vortrages. Das hilft, Entwicklungen zu erkennen, Missverständnisse zu vermeiden und entsprechend Chancen zu nutzen. Dieter Lindemann, langjährig erst für DSM und in der Folge für Sabic in Deutschland tätig, wurde vor einigen Jahren in die saudi-arabische Konzernzentrale in Riyadh zum Global Business Manager berufen. Er berichtet über Strategien der Nahost-Player zu Akquisitionen und Downstream-Aktivitäten. Das Kunststoff-Drehkreuz am Arabischen Golf eröffnet Chancen und Risiken für die europäischen Märkte. Welche Auswirkungen sich für die europäische Versorgung mit Kunststoffen ergeben, ist das folgende Vortragsthema. Danach wird untersucht, wie deutsche Unternehmen auch zukünftig international erfolgreich sein werden. Den thematischen Schlusspunkt setzen die Chancen und Risiken eines Engagements von Kunststoffverarbeitern im Nahen Osten und Nordafrika.

Bei der abschließenden Abendveranstaltung wird Christian Heidel , Manager des 1. FSV Mainz 05, eine Erfolgsstrategie aus der Fußball-Bundesliga skizzieren. Gemeinschaftliche Veranstalter sind der Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie (GKV), die Kunststoff Information Verlagsgesellschaft (KI) und SKZ - Das Kunststoff-Zentrum .

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...