09.06.2010

www.plasticker.de

Diamant Software: Spritzgießer und Formenbauer integriert neue Unternehmenssoftware

Mehrere Altssysteme für Rechnungswesen und Controlling löst der brandenburgische Kunststoffspritzer und Formenbauer Hoppe mit der integrierten Lösung Diamant/3 IQ ab. Derzeit führt Hoppe die Software im Rahmen einer Modernisierung der Unternehmenssteuerung ein. "Wir wollen Rechnungswesen und Controlling künftig mit nur einer Software umsetzen", begründet Martin Seithe, Geschäftsführender Gesellschafter, das Projekt.

Als Zulieferer für die internationale Automobil- und Elektrotechnikindustrie stellt Hoppe präzise Kunststoffteile her. Mit dem neuen System kann das Unternehmen künftig Planbilanzen für bis zu drei Jahre im Voraus und Liquiditätsprognosen erstellen. Besonders überzeugt habe in diesem Zusammenhang die bidirektionale Excel-Integration von Diamant. Damit lassen sich Daten aus Excel-Tabellen, die der Anwnder für Teil- und Nebenplanungen nutzt, automatisch in das Controlling übertragen. Ist die Verbindung zwischen Excel-Zellen und den Datenfeldern in Diamant einmal eingerichtet, können sich die beiden Programme gegenseitig auf Knopfdruck oder zeitgesteuert aktualisieren. Aufwand und Fehleranfälligkeit eines manuellen Abgleichs werden damit vermieden.

Genutzt wird darüber hinaus die integrierte Business Intelligence-Lösung. Damit will man künftig ein aussagekräftiges Kennzahlensystem aufbauen.

Weitere Informationen: www.diamant-software.de