18.06.2013

REP International

Die Gummi-Entvulkanisierung

HSM-Anlage zum Entvulkanisieren von Elastomeren
UMGEKEHRTER GUMMI-VULKANISIERUNGSPROZESS

Ab morgen sind Kanäle, Abreißringe und sonstige Produktionsrückstände keine Abfälle mehr, sondern ein wertvoller Rohstoff, der direkt wieder in der Produktion eingesetzt werden kann!

Die Vulkanisierung war bis heute bekannt als eine irreversible Reaktion. Das war aber vor Watson Brown, dem Unternehmen, das eine patentierte Lösung entwickelt hat, die "HSM Technologie" zur mechanischen Aufbereitung, das heißt zum Entvulkanisieren von Elastomeren, durch die es möglich ist, den Gummi-Vulkanisierungsprozess umzukehren.

Bei der HSM Technologie (High Shear Mixing: Mischung unter hoher Scherbeanspruchung) handelt es sich um ein "grünes" Verfahren, ohne chemische Zusatzstoffe, durch das die Vernetzungsstellen zwischen den makro-molekularen Ketten aufgebrochen werden, wobei diese im Gegensatz zu den Zerkleinerungstechniken intakt bleiben.

Am Austritt der Gummiabfallbehandlung in der Aufbereitungsanlage erhält man ein Regenerat, dessen Eigenschaften jenen des Ursprungsmaterials sehr nahe sind, und das daher in ein Mischungslos eingebunden werden kann.

Auf diese Weise können ähnliche Mengen wie die von den Prozessen erzeugten Abfallraten eingebunden werden, ohne die Eigenschaften der Mischung zu beeinträchtigen.

Die REP Gruppe ist ständig darauf bedacht, ihren Kunden neue Technologien in Ergänzung der bereits bestehenden zur Verfügung zu stellen. Mit diesem neuen Verfahren der Entvulkanisierung
präsentiert REP einmal mehr eine zukunftsweisende Lösung für all seine Partner der Gummiindustrie, die den immer höheren Rohstoffkosten und einem enormen Druck zur Reduzierung ihrer Abfallraten standhalten müssen.

Zu einem Zeitpunkt, zu dem der Gummisektor kaum noch in der Lage ist, die wachsende Nachfrage insbesondere aus Asien oder Indien zu decken, kann niemand mehr daran zweifeln, dass Anlagen zum Entvulkanisieren von Elastomeren eine vielversprechende Zukunft bieten.

REP hat demzufolge beschlossen, eine Partnerschaft mit Watson Brown zu schließen, ein Unternehmen, welches bereits 2 Entvulkanisierungsanlagen in Deutschland und Kanada betreibt, um seinen Kunden eine Lösung zum Entvulkanisieren ihrer Produktionsabfälle und sonstiger in der Gummiproduktion anfallender Rückstände zu bieten.

Ziel der Partnerschaft zwischen REP und Watson Brown ist es, schnell ein internationales Entvulkanisierungsnetz in der Nähe der Produktionsstandorte der Kunden aufzubauen, oder denjenigen Unternehmen, die diesen Prozess einführen möchten, Lizenzen zu erteilen.

Wieder einmal fördert REP dank neuer Ideen die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Kunden!