14/10/2013

www.gupta-verlag.de/kautschuk

Dieffenbacher übernimmt Fiberforge-Technologi

Der Kaufpreis wurde nicht bekannt gegeben. Die Fibre­forge-Technologie ermöglicht die Herstellung von Bauteilen aus endlosfaserverstärkten Thermo­plasten aus unidirektionalen Fasertapes, die sowohl für die Luftfahrt als auch für den auto­mobilen Leichtbau von Inter­esse sind.Die Fasertapes sind in unterschiedlichen Materialkombinationen mit Glasfasern oder Carbonfasern verfügbar und ermöglichen Fasergewichtsanteile von 60?-?70 %. Neben den reinen Fasertape-Anwendungen plant Dieffenbacher die Integration der Technolgie in das Anlagenkonzept der LFT-D-­Technologie.Durch die Kombination der Werkstoffe lassen sich laut ­Unternehmen Bauteile mit anwendungsspezifischer lokaler UD-Fasertapeverstärkung herstellen, mit denen hohe Struktursteifigkeiten preiswert in Groß­serien umgesetzt werden können.

www.gupta-verlag.de/kautschuk