21.06.2010

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Dow: Anlagen in Schkopau zeitweise abgeschaltet

Nachdem ein Stromausfall im Chemiepark Schkopau am 15. Juni bei Dow Chemical (Europa: Horgen / Schweiz; www.dow.com) einen Brand verursacht hat, standen am Standort in Sachsen-Anhalt sämtliche Anlagen von Dow zeitweise still. Seit dem 16. Juni sei die Stromversorgung wieder stabil, sodass die 21 Produktionsanlagen unterschiedlicher Geschäftsbereiche nach und nach wieder hochgefahren werden, erklärte Dow-Sprecherin Astrid Molder gegenüber KI. Nähere Angaben dazu machte sie nicht.

In Schkopau werden von Dow, Equipolymers und Ineos unter anderem PE, PP, PS, EPS, PET und PVC produziert.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...