28.09.2010

www.plasticker.de

Dow Automotive Systems: Klebstofflösungen für SuperBus-Konzept

Dow Automotive Systems ist einer der Industriesponsoren des niederländischen SuperBus-Konzepts, das als innovative und nachhaltige Lösung die Vorteile eines Hochgeschwindigkeitszugs mit denen des Autos verbindet. Entwickelt wurde das Konzept an der TU Delft im Rahmen eines Forschungsprogramms zur nächsten Generation effizienter Personenverkehrskonzepte. An diesem Projekt beteiligt sich Dow Automotive Systems mit 1K und 2K Klebstoffen seiner BETAMATE-Reihe. Die Klebstofftechnologie ermöglicht die Verbindung unterschiedlicher Materialien und trägt dadurch zu signifikantem Gewichtseinsparung im gesamten Fahrzeug bei. Das SuperBus-Konzept ist damit nach Angaben des Unternehmens ein weiterer Nachweis zum Beitrag des Klebens im Leichtbau, da nur diese Verbindungstechnologie Hybridbauweisen ermögliche.
[2;z]
Der Superbus wurde gemäß von vier Kernanforderungen konzipiert:
Sicherheit: das Konzept enthält eine Reihe von Problemerkennungsmechanismen,
Flexibilität: die Fahrzeugkabine kann flexible gestaltet werden,
Komfort: Durch sein ergonomischs Design bietet SuperBus ein besonderes Reiseerlebnis, darunter eine umfassende Multimedia-Ausstattung,
Nachhaltigkeit: das Fahrzeug wird mit nachladbaren Batterien betrieben.
Zu den eingesetzten Leichtbaumaterialien gehören Aluminium, kohlefaserverstärkte Composites und Polycarbonatpanele als Alternative zu Glas. Dow Automotive soll als Lieferant für die Verbindungstechnologie sowohl aufgrund seines Know-hows und der Anwendungserfahrung ausgewählt worden sein als auch durch seine Marktposition hinsichtlich Kleben im Fahrzeugbau.

Der 1K PUR-Klebstoff BETASEAL™ wurde im Bereich Polycarbonat eingesetzt, der 2K PUR-Klebstoff BETAMATE™ zur Verklebung der Außenverkleidung und BETMATE™ 2K Epoxidklebstoffe kamen bei der strukturellen Verklebungen der Composites und Aluminium zum Einsatz.

Das Superbus-Konzept ist auf der Nutzfahrzeuge IAA in Hannover zu sehen: 23.-30. September, Halle 16, Stand A25.