01.08.2012

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Dow: Kunststoffsparten vertiefen Sorgenfalten

Der Umsatz von Nordamerikas größtem Chemie- und Kunststoff-Konzern Dow Chemical (Midland, Michigan / USA; www.dow.com) sank im zweiten Quartal 2012 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um fast 10 Prozent auf 14,5 Mrd USD. Das Absatzvolumen ging um 5 Prozent zurück, ebenso wie der Vorsteuergewinn, der auf 984 Mio (Vorjahreszeitraum: 1,3 Mrd) USD einbrach.

Wie auch beim europäischen Rivalen BASF gehörten die Kunststoffbereiche zu den schwächsten Sparten. Der Geschäftsbereich "Performance Materials", in dem die Polyurethane untergebracht sind, ließ umsatzseitig auf 3,36 (3,86) Mrd USD nach. Das Ebitda fiel noch erheblich stärker um 27 Prozent auf 350 Mio USD. Um 16 Prozent ging der Umsatz der "Performance Plastics" zurück, der nur noch 3,7 Mrd USD erreichte. Das Ebitda schrumpfte um gut 20 Prozent.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...