25.09.2015

www.plasticker.de

Dräxlmaier: Automobilzulieferer investiert 35 Millionen US-Dollar in Standorterweiterung in Duncan, South Carolina

Die Dräxlmaier Group investiert 2016 insgesamt 35 Millionen US-Dollar in die Erweiterung ihres amerikanischen Standorts in Duncan. Die Investition beinhaltet nach Angaben des Unternehmens den Bau eines neuen Produktions- und Logistikgebäudes, dessen Fläche demzufolge mehr als 16.500 Quadratmeter umfasst. Zusätzlich werden die Standortinfrastruktur und Betriebsmittel aufgerüstet. Allein die Erweiterung soll voraussichtlich knapp 100 neue Arbeitsplätze schaffen.

"Unser Werk in Duncan spielt eine wichtige strategische Rolle in unserem weltweiten Produktionsnetzwerk ebenso wie für unsere Kunden in den Americas", so Barbara Bergmeier, Geschäftsführerin für Produktion und Logistik bei der Dräxlmaier Group. "Dräxlmaier ist seit fast 20 Jahren im Norden von South Carolina fest verwurzelt und wir planen, das Engagement in Zukunft noch weiter zur verstärken."

Die Erweiterung soll die Kapazitäten des Dräxlmaier Standorts in Duncan deutlich erhöhen und moderne Anlagen für die Montage von Komponenten und Fahrzeuginterieuren wie Instrumententafeln, Mittelkonsolen und Türverkleidungen beherbergen. Darüber hinaus entstehen Lagerflächen, Gemeinschaftsräume und eine neue Kantine. Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im November, die Fertigstellung ist für September 2016 geplant.

Als Tier-1-Zulieferer der internationalen Automobilindustrie fertigt Dräxlmaier Interieure für Premiumfahrzeuge und Kunststoffkomponenten am Standort Duncan. Das Werk wurde seit seiner Eröffnung im Jahr 1998 dreimal erweitert, zuletzt mit dem Bau einer neuen Produktionshalle im Jahr 2011. Seither hat Dräxlmaier an seinem einzigen Produktionsstandort in den USA mehr als 350 neue Arbeitsplätze geschaffen und beschäftigt dort derzeit über 1.000 Facharbeiter und Professionals.

Zusätzlich zum Produktionsstandort in Duncan betreibt die Dräxlmaier Group Logistikzentren in Kalifornien und Tennessee sowie ein Entwicklungszentrum in Kalifornien.

Weitere News im plasticker