12.08.2013

www.plasticker.de

Dreychem: Vor-Ort-Reinigungsservice für Schnecke, Zylinder und Heißkanal

Der Distributeur von Reinigungsgranulaten Dreychem bietet seit neuestem einen besonderen Service: Ein Mitarbeiter kommt auf Wunsch persönlich zum Interessenten und stellt dort direkt in der Produktion die Produkte des Unternehmens in Einsatz vor. So sollen für den Verarbeiter zeitraubende, oft unbefriedigende Versuche mit Reinigungsprodukten entfallen. Nach erfolgreichem Abschluss erhalte der Kunde eine Rechnung über den Aufwand an Arbeitszeit und nur für das tatsächlich verbrauchte Material.

Der Kunde könne in der Folge das Reinigen der schmelzeführenden Elemente selbst ausführen bzw. in abgesprochenen Intervallen oder bei auftretendem Bedarf einen Mitarbeiter von Dreychem ins Haus beordern. Dieser bringe dann seinen eigenen Vorrat an anwendungsspezifischen Reinigungsgranulaten mit und assistiere bei der Durchführung des Reinigungsvorgangs.

Dazu Mario Waser, Produktionsleiter bei dem österreichischen Verarbeiter ifw kunststofftechnik GmbH: "Wir verarbeiten ausschließlich hochviskose PE/PPSpritzgusstypen. Enttäuscht von den Ergebnissen mit anderen Reinigungsgranulaten haben wir den neuen Reinigungsservice von Dreychem gerne genutzt. Wir haben sofort erkannt, dass unser Zeitaufwand nur gering sein würde, und weil Dreychem seinen eigenen Zeit- und Materialaufwand nur bei Zufriedenheit des Kunden in Rechnung stellt, entfiel auch das finanzielle Risiko. Das Ergebnis hat unsere Erwartungen noch übertroffen. Die Vercrackungen der äußerst zäh fließenden Schmelze wurden effizient beseitigt. Früher haben wir zum Reinigen die Schnecke ziehen müssen und erhebliche Kosten durch den entsprechend langen Produktionsausfall von rund einem Tag gehabt. Dieses Mal hat die gesamte Prozedur lediglich einen Bruchteil der Zeit gekostet."

Die bei Dreychem verfügbaren Typen des BrandEx Hochleistungsgranulates eignen sich laut Hersteller zur hoch wirksamen Beseitigung von Verunreinigungen im Schnecken-, Düsen-, und Zylinderbereich, bei schnellen Farb- und Materialwechseln sowie zur Heißkanalreinigung. Neu im Portfolio ist eine Hochtemperaturtype für Anwendungen bis 430 °C.

Der neue BrandEx-Aufsatztrichter mit einem Fassungsvermögen von rund 5 kg Reinigungsgranulat soll deren Einsatz jetzt noch einfacher und sicherer machen. Ohne den Verarbeitungstrichter der Spritzgießmaschine leeren zu müssen, wird er direkt auf den Einzugsbereich aufgesetzt, wo er dann dank eines starken, an der Unterseite montierten Ringmagneten während der gesamten Reinigung sicher hafte. Seine transparente Ausführung ermöglicht dabei jederzeit eine Sicht-Füllstands-Kontrolle. Per Kunststoffschieber lasse er sich leichtgängig und exakt öffnen und schließen, so dass unverbrauchtes Reinigungsgranulat problemlos wieder in die Originalverpackung zurückgeleert werden könne.

Weitere News im plasticker