09.02.2011

www.plasticker.de

DuPont: Hochleistungskunststoffe für Medikamenten-Applikationssysteme

Zur Pharmapack 2011, die am 23. und 24. Februar in Paris stattfindet, setzt DuPont auf Stand 574 einen Schwerpunkt bei Hochleistungskunststoffen zur Herstellung hoch präziser, zuverlässiger, haltbarer und leicht handhabbarer medizintechnischer Produkte. Ein Beispiel dafür ist das 2010 vorgestellte Autopen®1 2 Insulindosiersystem von Owen Mumford, Woodstock/Großbritannien. Das Gerät gehört zur neuen Generation wieder verwendbarer Injektor-Pens dieses Herstellers und enthält diverse Bauteile aus dem Polyacetal Delrin® von DuPont, die maßgeblich dazu beitragen, dass sich Diabetiker ihr Insulin bequem und exakt dosiert selbst verabreichen können. Die automatische Injektionshilfe kann bis zu 72 Insulineinheiten bereitstellen. Zusätzlich kann der Anwender die Dosis bei Bedarf selbst korrigieren.

Um die einfache Bedienung und die Zuverlässigkeit der automatischen Handhabung zu sichern, verwendet Owen Mumford schlagzähmodifizierte, geschmierte und lasermarkierbare Typen von Delrin® für diverse funktionswichtige Bauteile. Ausschlaggebend für die Werkstoffwahl war deren besondere Kombination aus Steifigkeit und Festigkeit, Dimensionsstabilität, Ermüdungsbeständigkeit, ihr geringer Reibwert und ihre hohe Verschleißfestigkeit als Basis für den Einsatz in komplexen, geometrisch anspruchsvollen Bauteilen, die vergleichsweise hohen Zug-, Druck- und Torsionskräften widerstehen und sich für die Schnappmontage eignen müssen, so DuPont.

"Von all den für den Autopen® 2 verwendeten Kunststoffteilen bestehen sieben aus Delrin®, und das sind genau diejenigen, die absolut funktionswichtig sind", bestätigt Mark Eaton, Konstrukteur bei Owen Mumford. "Ohne die Kunststoffe von DuPont hätten wir den Autopen® 2 nicht realisieren können." Dass diese neue Injektionshilfe die für Pen-Injektoren geltende ISO 11608 erfüllt, hat der Hersteller in umfangreichen Untersuchungen nachgewiesen.

Umfangreiches Werkstoffportfolio für die Medizintechnik-Branche
DuPont bietet ein breites Portfolio an technischen Kunststoffen und thermoplastischen Elastomeren für medizintechnische Geräte, chirurgische Instrumente sowie für den Apparatebau in der Diagnostik- und Pharmaindustrie. Zu ihren Vorteilen gehören gute mechanische Eigenschaften bei geringem spezifischem Gewicht und die einfache Herstellung komplizierter geometrischer Formen. Darüber hinaus erfordern sie - wenn überhaupt - nur minimale Nacharbeit, und sie ermöglichen kurze Fertigungszyklen sowie eine lange Lebensdauer, was insgesamt zu Kosteneinsparungen beitragen kann, so DuPont weiter. Die Werkstoffe von DuPont für den medizintechnischen Bereich erfüllen die Anforderungen der EMSA und FDA für den Lebensmittelkontakt, der ISO 10993-5 und -11 sowie der USP Class VI und werden entsprechend GMP hergestellt. Über die Bereitstellung von Werkstoffen hinaus unterstützt DuPont seine Kunden aktiv bei der Wahl eines geeigneten Werkstoffs, der Werkzeugauslegung und der Optimierung der Verarbeitungsparameter.

Über Owen Mumford
Owen Mumford ist ein 1952 gegründeter, weltweit bekannter und innovativer Hersteller medizintechnischer Kleingeräte mit Sitz in Woodstock/Großbritannien. Mit rund 600 Mitarbeitern an zwei britischen Produktionsstandorten hat sich das Unternehmen auf die manuelle und automatisierte Großserienmontage, das Anschleifen von Injektionsnadeln, das Spritzgießen von Kunststoffteilen sowie das Umspritzen von Blutlanzetten spezialisiert.

Über DuPont Performance Polymers
DuPont Performance Polymers produziert und vertreibt Crastin® PBT und Rynite® PET thermoplastische Polyester, Delrin® Polyacetale, Hytrel® thermoplastische Polyesterelastomere, DuPont™ ETPV technische thermoplastische Vulkanisate, Minlon® mineralgefüllte Polyamide, Tynex® Filamente, Vespel® Teile und Profile, Kalrez® Perfluorelastomerteile, Vamac® Ethylen-Acrylat-Kautschuke (AEM), Viton® Fluorkautschuke, Viton® Free Flow, Zytel® Polyamide und Zytel® HTN Hochleistungspolyamide. Diese Produkte werden weltweit in der Luft- und Raumfahrt, im Gerätebau, in der Automobil-, der Konsumgüter- sowie der Elektro- und Elektronik-Industrie, im Gesundheitswesen, in der allgemeinen Industrie sowie für Sportartikel und viele andere Anwendungen eingesetzt.

Weitere Informationen: www.dupont.com, www.owenmumford.com

Pharmapack 2011, 23.-24.2. 2011, Paris, Frankreich, Stand 574