11.03.2010

www.plasticker.de

DuPont: Neue, hoch beständige Polyamide senken Gewicht & Kosten von Teilen im Motorraum

Die neuen Zytel® PLUS Polyamide von DuPont sollen helfen, die Herstellkosten zu senken, die Produkt-Leistungsfähigkeit zu steigern und gleichzeitig das Bauteilgewicht zu verringern. Letzteres soll zugleich die Kraftstoff-Ausnutzung verbessern und die CO2-Emission vermindern. Zu den möglichen Anwendungen gehören chemisch, thermisch und mechanisch hoch beanspruchte Teile im Motorraum wie Zylinderkopfhauben, Resonatoren, Lader, Saugrohre, Kühlerwasserkästen oder Ölwannen.

Weiteres Potential zur Substitution von Metallen
Dabei sollen die neuen Zytel® PLUS Typen ihr hohes Eigenschaftsniveau bei langzeitiger Einwirkung von Heißöl, Heißluft, des Tausalzes Calciumchlorid und anderer aggressiver, für den Einsatz im Kfz typischer Chemikalien sehr viel länger als herkömmliche Polyamide behalten. Dazu Patrick Ferronato, Global Marketing Director – DuPont Automotive Performance Polymers: „Diese neuen Polyamide bestehen die steigenden Anforderungen der Automobilindustrie mit einer deutlich erhöhten Beständigkeit ohne Einbußen bei der für diese Kunststoffe typischen Gestaltungsfreiheit und Verarbeitungsfreundlichkeit. Damit eröffnen sie weitere Möglichkeiten zur Kosten und Gewicht sparenden Substitution von Metallen, um den Kraftstoffverbrauch und die Schadstoffemission zu senken.“ Die neue Produktfamilie besteht zunächst aus vier, hauptsächlich auf Automobilanwendungen ausgerichteten Typen. Weitere Ergänzungen sind für 2010 geplant.

Die unter www.zytelplus.dupont.com abrufbaren Ergebnisse kürzlich durchgeführter Test wollen zeigen: Die neue Zytel® PLUS Polyamidfamilie übertrifft herkömmliche, heute verfügbare Polyamide hinsichtlich ihrer Beständigkeit gegen Calciumchlorid sowie 3.000- oder 4.000stündiger Einwirkung von Heißluft, Heißöl, Wasser und Langzeitkühlmittel. Dazu Rob Palmer, R&D Senior Research Associate – DuPont Performance Polymers: „Je nach Anwendung könnte Zytel® PLUS die Standzeiten von Spritzgussteilen in heißer, chemisch aggressiver und/oder feuchter Umgebungen verdoppeln. Die neuen Typen können damit nicht nur Metalle sowie bestimmte Spezialpolymere ersetzen, sie vereinfachen auch die Verarbeitung.“

Die SHIELD Technologie von DuPont verbindet vielfältige Innovationen, wie eine neue Polymer-Hauptkettenarchitektur, Polymermodifikationen und speziell zusammengestellte Additive, die gemeinsam zur erreichten Leistungsverbesserung beitragen. Die genaue Kombination und Rezeptur der chemischen Bestandteile wird dabei für jedes Produkt entsprechend seiner Zielanwendung optimiert.

Zunächst sind folgende Polyamidtypen verfügbar:

• Zytel® PLUS 95G35 als Basisprodukt, mit sehr gutem Eigenschaftserhalt bei langzeitig einwirkenden, sehr hohen Temperaturen (bis zu 210˚C oder – bei kürzerer Einwirkdauer – sogar bis 230°C) PLUS sehr guter Oberflächenqualität und hoher Beständigkeit gegen Calciumchlorid-Lösungen,

• Zytel® PLUS 95G50 mit sehr gutem Eigenschaftserhalt bei langzeitig einwirkenden, sehr hohen Temperaturen (bis zu 210˚C oder – bei kürzerer Einwirkdauer – sogar bis 230°C) PLUS erhöhter Steifigkeit und Kriechbeständigkeit bei hohen Temperaturen,

• Zytel® PLUS 93G35 mit sehr gutem Eigenschaftserhalt bei langzeitiger Einwirkung von Hitze PLUS verbesserter Schweißnahtfestigkeit und hoher Berstdruckfestigkeit,

• Zytel® PLUS 90G30 mit sehr gutem Eigenschaftserhalt bei langzeitiger Einwirkung von heißer Motor-Kühlflüssigkeit PLUS sehr guten Eigenschaften in Kontakt mit Wasser.

Weitere Informationen: www.dupont.com