28.01.2016

www.plasticker.de

DuPont + TFI Marine: "European Plastics Innovation Award" für Vertäuungssystem

DuPont Performance Materials (DPM) und Technology from Ideas (TFI), Irland, sind gemeinsam mit dem European Plastics Innovation Award des Jahres 2016 in der Kategorie ,Hybrid Product‘ ausgezeichnet worden. Sie erhielten diesen Preis für das System ,The Dynamic Tethers‘, das die Vertäuung von Systemen zur Nutzung von Wellenenergie vor Beschädigungen bei rauer See schützt. Diese innovative, mit "DuPont Hytrel" hergestellte Konstruktion reagiert spezifisch auf die jeweilige Höhe der Belastung. Sie ist das Ergebnis einer gemeinschaftlichen Entwicklung, an der neben DuPont und TFI auch der Verarbeiter Radius Plastics beteiligt war. Der prestigeträchtige Award wird gemeinschaftlich vom europäischen Kunststofferzeugerverband PlasticsEurope, dem europäischen Verband der Kunststoffverarbeiter (EuPC) und der Society of Plastics Engineers (SPE) vergeben.

Dazu Thomas Oury, Regional Director EMEA von DuPont Performance Materials: "Wir sind sehr stolz auf diesen Plastics Industry Innovation Award, denn unsere Kollegen in der Kunststoffindustrie sprechen uns damit eine Anerkennung für unsere Innovationskraft aus. Wir danken PlasticsEurope, SPE und EuPC für die Auslobung dieses Preises, der nach meiner Überzeugung als Katalysator wirken, weitere Innovationen in der Kunststoffindustrie anregen und noch mehr Aufmerksamkeit auf die großartigen Leistungen unserer Branche ziehen wird."

Maßgeblicher Teil des ,The Dynamic Tethers‘ Schutzsystems ist eine Metall-Kunststoff-Hybridkonstruktion. Diese dämpft den Angaben zufolge die Kräfte, die bei Wellengang in der Vertäuung wirken, und verringert so die mechanische Belastung um bis zu 70 Prozent. Dies kann dazu beitragen, dass der Kostenaufwand für das Vertäuen von Elementen, die in der Fischzucht oder bei der Nutzung der Wellenenergie verwendet werden, signifikant sinkt. Darüber hinaus verringert die Art der Fixierung - verglichen mit den sich am Meeresboden bewegenden Ketten herkömmlicher Vertäuungssysteme - Schädigungen des Ökosystems.

Noel Halloran, Geschäftsführer von TFI Marine: "Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung unserer Entwicklung, die wir gemeinsam mit DuPont über einen Zeitraum von drei Jahren realisiert haben. Unser Prototyp hat seine Funktion während der letzten 15 Monate unter den rauen Bedingungen der irischen Atlantikküste unter Beweis gestellt. Die ,Dynamic Tethers‘ haben sich dabei hervorragend bewährt. Sie haben die Belastungen der Vertäuung minimiert und diese dadurch - insbesondere während der kürzlich aufgetretenen Folge schwerer Stürme - vor Schäden geschützt. In Kürze werden wir über ein Projekt berichten können, bei dem unsere Konstruktion im Bereich eines Gezeitenkraftwerks Lasten bis zu 500 Tonnen ausgesetzt sein wird."

TFI Marine ist das irische Unternehmen, das die Technologie von ,The Dynamic Tether' vermarktet. Bisher sind Lösungen für Aquakulturen, die maritime Energiegewinnung sowie die Offshore-Öl- und Gasförderung verfügbar.

Weitere News im plasticker