28.10.2013

www.plasticker.de

Dynisco: Neue Software für Schmelzeindex-Prüfgeräte vereinfacht Datenmanagement

Die auf der K 2013 vorgestellte neue Software für die Dynisco LMI-Series Schmelzeindex-Prüfgeräte soll die Sammlung, Archivierung sowie das Management der digitalen Daten mittels "LaVA"-Suite-Software einfacher als bisher machen.

Der Name der Software, "LaVA", bedeutet soviel wie "Labor Viskositäts Analyse". Die LaVA-Suite-Software für die LMI-Prüfgeräte liefert eine breitere Spanne von Daten und soll die Analyse, Zusammenfassung und Archivierung der Wertebasis sehr viel einfacher werden lassen. Sie kann laut Hersteller nicht nur Schmelzeindex-Werte, Scherbelastungen, Scherraten, die Viskosität der Schmelze sowie Daten zur Schmelzedichte sammeln, sondern gleichzeitig dazu auch die Testsituation aufzeichnen. Die LaVA-Suite-Software hat dabei eine ähnliche Oberfläche wie sie die Bediener auch von ihren aktuellen Anwendungen auf PC oder Mobilgeräten kennen. Bildschirmaufteilung und Menünavigation stellen sich demnach so einfach und intuitiv dar, dass jedes Laborpersonal schnell und sicher damit arbeiten kann, so der Anbieter.

Weitere Informationen: www.dynisco.com

K 2010, 27.10.-3.11.2010, Düsseldorf

Weitere News im plasticker