28.10.2010

www.plasticker.de

Dynisco: Neuen Sensoren, Messgeräte, Regler und Analysegeräte für die Extrusionssteuerung

Mit neuen Geräten zur Rohstoffanalyse, für die Erfassung von Druck- und Temperaturdaten bis hin zur integrierten Extrusionssteuerung für die kontinuierliche Überprüfung von Produkteigenschaften positioniert sich Dynisco als Anbieter von Komplettlösungen für die Kunststoffbranche vom Pellet bis zum Produkt.

Folgende Mess- und Regelsysteme stellt Dynisco auf der K 2010 u. a. vor:
OPToTROLTM System - Das erweiterungsfähige integrierte Extrusionssteuerungssystem sieht eine selbstoptimierende Feinabstimmung der Temperatur-, Druck- und Geschwindigkeitssteuerung vor. Des Weiteren bietet es eine Differenzialsteuerung und prozessvariable Anpassung, die anhand einer anwenderfreundlichen und hochauflösenden Touchscreen-Bedienerstation mit Farbmonitor zu bedienen sind. Das System eignet sich für den Einsatz in neuen Extrusionsanlagen genauso wie für die leistungsstarke Nachrüstung bereits bestehender Installationen.

SPX-T Sensoren - Der elegante 4-20 mA Drucktransmitter zeichnet sich nach Anbieterangaben durch eine Temperaturkompensation aus, die Schwankungen der Außentemperatur und eine somit verfälschten Druckanzeige um mehr als 80 Prozent ausgleicht. DynaLarityTM sei eine weitere Innovation von Dynisco, die einen speziellen Algorithmus zur Linearisierung des Drucksignals nutze und etwaige störende Interferenzen in der Umgebung der Produktionsanlage kompensiere.

Ihr europaweites Debut feiern auch weitere Prüf- und Qualitätskontrollsysteme wie beispielsweise:
VTM, das dynamisch-mechanische Analysegerät für Polyolefine - Dieses Gerät arbeitet mit einer Software, mit der ein breites Spektrum an rheologischen Daten - einfacher und schneller als mit herkömmlichen Systemen - ermittelt werden könne. Das VTM erfasse alle wichtigen Standarddaten wie z.B. die dynamische Viskosität oder den Elastizitätsmodul, ermögliche aber auch das Erstellen eigener Prüfprotokolle. Langkettige und verzweigte Polymere soll das Gerät dabei wesentlich schneller als herkömmliche Systeme messen, zugleich erhöhe ein verbesserter Rauschabstand die Messgenauigkeit bei sehr niedrigen Viskositäten.

Laboratory Capillary Rheometer - Das Kapillarrheometer wurde entwickelt, um den Anforderungen eines 24-Stunden-Betriebs gerecht zu werden und dabei ein Höchstmaß an Präzision, Reproduzierbarkeit und Empfindlichkeit zu gewährleisten. Die Rheometer der LCR Serie sollen vielseitig und einfach zu bedienen sein. Sie sollen selbst anspruchsvollste Werkstoffcharakterisierungen, Datenanalysen und Berichtsfunktionen ermöglichen.

LMI 4000 - Dieses Schmelzindex-Prüfgerät wird als das erste Gerät unter den Schmelzindexern vorgestellt, das mit einem leistungsstarken 32-Bit-Mikroprozessor ausgestattet sei und somit sowohl die Eingabe von Testparametern als auch Eigenindikation und die digitale Kalibrierung erlaube. In der LMI 4000 Reihe werden vier individuell ausgestattete Modelle angeboten, um den Anforderungen der jeweiligen Anwendung gerecht zu werden.

Weitere Informationen: www.dynisco.com

K 2010, 27.10.-3.11.2010, Düsseldorf, Halle 10, Stand G20