Eleuthère Irénée (E.I.) du Pont de Nemours (1771-1834)
© Quelle: Du Pont [dim_it:pic_desc]Eleuthère Irénée (E.I.) du Pont de Nemours (1771-1834) befasste sich bereits als Schüler und Assistent von Antoine Lavoisier, einem der Väter der modernen Chemie, mit der Entwicklung von Explosivstoffen. 1799 siedelte E.I. du Pont mit seiner Familie in die Vereinigten Staaten von Amerika über. An den Ufern des Flusses Brandywine nahe der Stadt Wilmington im Bundesstaat Delaware gründete er 1802 eine Fabrik zur Herstellung von Schwarzpulver. Kontinuierlich verbesserte der Wissenschaftler sowohl Produktqualität als auch die Herstellungsprozesse und machte DuPont in rund 20 Jahren zu einem führenden Schwarzpulverhersteller in den USA. Du Pont war allerdings auch für die schönen Seiten des Lebens zugänglich: Ob es Nylonstrumpfhosen ohne du Pont gegeben hätte?[/dim_it:pic_desc]