06.01.2010

www.plasticker.de

EMS-GRIVORY: Polyamide mit Langfaserverstärkung mit außergewöhnlichen Eigenschaften

EMS-GRIVORY stellte auf der FAKUMA 2009 die langfaserverstärkten Grivory GVL-Produkte vor. Die Kombination der wenig feuchtenempfindlichen Grivory-Polyamide mit der Langfaserverstärkung ergibt nach Anbieterangaben Produkte mit außergewöhnlichen Eigenschaften, die sich durch Wasseraufnahme oder durch erhöhte Temperaturen kaum beeindrucken lassen.

Die Langfaserprodukte kombinieren die Eigenschaften und Vorteile der teilaromatischen Polyamide von EMS-GRIVORY mit den strukturtypischen Eigenschaften einer Faserfilzstruktur in den hergestellten Bauteilen. Langfaserverstärkte Produkte von EMS-GRIVORY zeigen oberhalb der Glasübergangstemperatur bis zu 25% höhere Steifigkeit und Festigkeit. Die hohen Steifigkeiten sind gekoppelt mit verbesserter Kerbschlagzähigkeit und ausgezeichneter Arbeitsaufnahme - dies sei insbesondere bei Hochtemperatur-Werkstoffen nur dank der speziellen Langglasfaserstruktur möglich. Es resultieren Werkstoffe, welche vor allem in der Metallsubstitution ganz neue, kostensenkende Anwendungen ermöglichen sollen.

Grivory GVL-5 weise beispielsweise konditioniert die Bruchspannung und die Steifigkeit spritzfrischer 50% langfaserverstärkter PA66-Typen auf und ermögliche so Kunststoffbauteile mit geringerem Materialbedarf und geringerem Gewicht. Grivory GVL-Produkte zeigen noch weitere Stärken: Die Biegewechselfestigkeiten würden diejenigen etablierter Druckgussmetalle deutlich übertreffen. Bis zu 100 MPa werden bei 10 Millionen Lastwechseln ohne Bruch überstanden, ein Wert, der gerade bei dynamisch belasteten Bauteilen neue Wege in Richtung Leichtbau eröffne.

Bild: Langfasern sorgen für Stabilität und geringen Verzug. Rechts im Bild das Faserskelett im veraschten Bauteil.

Weitere Informationen: www.emsgrivory.com