04/05/2011

www.plasticker.de

ENGEL: Weitere Expansion in Deutschland

Der österreichische Spritzgießmaschinenbauer und Automatisierungsexperte ENGEL erwartet in seinem wichtigsten Markt Deutschland für das laufende Geschäftsjahr den höchsten Umsatz in der Standortgeschichte, teilt der Maschinenbauer mit. Um der steigenden Nachfrage nach Maschinen, Robotern und Systemlösungen gerecht zu werden, wurde der Vertrieb in Baden-Württemberg gestärkt. Der Standort Hagen mit dem Automatisierungszentrum Deutschland soll erweitert werden.

Mit einem Umsatz von 123 Millionen Euro und einem Auftragseingang von 162 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2010/2011 konnte sich ENGEL Deutschland den weiteren Angaben zufolge deutlich schneller als erwartet von der Wirtschaftskrise erholen. Für das laufende Geschäftsjahr 2011/2012 zeichne sich nun ein Rekordumsatz ab. Wachstumstreiber sei vor allem die wieder erstarkte Automobilindustrie, so die Geschäftsführer der drei deutschen Vertriebs- und Serviceniederlassungen Ralf Christofori (Nürnberg), Rolf Saß (Hagen) und Christopher Vitz (Hannover). "Im Hochlohnland Deutschland sind effiziente, wirtschaftliche Fertigungsanlagen gefragt", betont Ralf Christofori. "Hier haben wir uns durch unsere Innovationsstärke, technologische Kompetenz und großes System-Know-how eine führende Position erarbeitet."

Zu seinen Kunden zählt ENGEL Deutschland sowohl die großen namhaften Konzerne und OEMs als auch die mittelständischen und kleineren Zulieferbetriebe. Spritzgießmaschinen und Automation, Werkzeugprojektierung und Verfahrenstechnik, Service, Training und Finanzierungslösungen kommen demnach in der Automobilindustrie ebenso wie in der Medizintechnik, Verpackung und im Bereich Technischer Spritzguss zum Einsatz.

Da in Deutschland viele internationale Kaufentscheidungen getroffen werden, sei der Markt auch strategisch von großer Bedeutung für den Maschinenbauer. So hätte ENGEL Deutschland über die letzten Jahre insgesamt jeweils rund 20 Prozent seines Umsatzes alleine durch die Expansion deutscher Unternehmen in Osteuropa erwirtschaftet.

Verstärktes Team in Baden-Württemberg
In diesem dynamischen Markt baut ENGEL seine Präsenz kontinuierlich aus. Als jüngste Maßnahme wird die Stärkung des Verkaufs- und Beratungsteams in Baden-Württemberg genannt, die der zunehmenden Anzahl an Projekten in dieser Region Rechnung tragen soll. Mit Uwe Handschuh und Jürgen Bereswill konnte ENGEL nach eigenen Angaben zwei ausgewiesene Spritzgießexperten für das Verkaufsgebiet im Südwesten Deutschlands gewinnen. Uwe Handschuh startete zum 1. Oktober 2010, Jürgen Bereswill folgte zum 1. März 2011. Beide bringen jahrelange Erfahrung in der Spritzgießtechnik in ihre neue Tätigkeit ein.

Investition in Hagen
Seit 2003 steht den deutschen Kunststoffverarbeitern in Hagen ein eigenes Automatisierungszentrum zur Verfügung. Dieses soll noch in diesem Jahr um rund 1.000 Quadratmeter erweitert werden. "Der Marktanteil von ENGEL in der Automatisierungstechnik wächst kontinuierlich. Wir stoßen bei unseren Kapazitäten an die Grenze", so Rolf Saß, Geschäftsführer von ENGEL Hagen und von ENGEL Automatisierungstechnik Deutschland.

Dazu würden maßgeblich zwei Faktoren beitragen. Zum ersten würden Systemlösungen aus einer Hand weiter an Bedeutung gewinnen. Fast jede zweite automatisierte Fertigungszelle, die von einem europäischen Spritzgießmaschinenhersteller verkauft werde, würde demnach von ENGEL geliefert. Damit sieht sich ENGEL klar führend in der Automatisierung von Spritzgießmaschinen. Zum zweiten verkaufe ENGEL seit Einführung der Linearroboterbaureihe ENGEL viper eine zunehmende Zahl von Robotern auch für den Einsatz auf Maschinen anderer Marken. Jeder vierte in Europa in die Spritzgießindustrie gelieferte Roboter komme von ENGEL.

750 Quadratmeter der in Hagen neu entstehenden Fläche werden für die Montage von Robotern und weiteren Automatisierungslösungen zur Verfügung stehen. Auf 120 Quadratmetern werden neue Büroräume geschaffen. Mit dem Ausbau wird auch die Zahl der Mitarbeiter im Automatisierungsbereich aufgestockt, von derzeit 41 auf 60. Insgesamt werden zukünftig über 90 Mitarbeiter am Standort Hagen beschäftigt sein. Damit wächst die Zahl der Mitarbeiter von ENGEL in Deutschland auf über 180.

Alle drei deutschen Vertriebs- und Serviceniederlassungen haben eigene Schauräume und Trainingszentren. So sollen die Kunststoffverarbeiter in Deutschland jeweils in ihrer Nähe die Maschinen, Roboter und Technologien von ENGEL kennenlernen können, Tests auf ihren eigenen Werkzeugen durchführen und den effizienten Umgang mit den ENGEL-Lösungen trainieren.