14/04/2011

www.plasticker.de

EPTA: Neuer Vorstand gewählt

Die European Pultrusion Technology Association (EPTA) wählte bei der Mitgliederversammlung am 1. April 2011, während der JEC in Paris, einen neuen Vorstand. Dr. Luigi Giamundo, ATP srl, wurde als Vorsitzender in seinem Amt bestätigt. Uwe Kassens, Röchling Engineering Plastics KG, steht nicht mehr zur Verfügung. Sein Nachfolger ist Dr. Michael Janssen, ebenfalls von der Firma Röchling. Neu in den Vorstand gewählt wurde außerdem Dr. Rüdiger Bräuning, Fraunhofer ICT. Alle anderen Vorstandsmitglieder wurden im Amt bestätigt.

Der Vorstand setzt sich für die nächsten 3 Jahre wie folgt zusammen:
Dr. Luigi Giamundo, ATP srl., Italien (Vorsitzender)
Dr. Rüdiger Bräuning, Fraunhofer ICT, Deutschland
Alfonso Branca, TOP GLASS S.P.A., Italien
Dr. John Hartley, Exel Composites, United Kingdom
Dr. Michael Janssen, Röchling Engineering Plastics KG, Deutschland
Dietmar Kühne, Ernst Kühne Kunststoffwerk GmbH & Co. KG, Deutschland
Cristina Otero, OCV Reinforcements, Frankreich
Dr. Elmar Witten, AVK e.V., Deutschland, (Management des EPTA-Sekretariats)
Über die EPTA
Die European Pultrusion Technology Association (EPTA), eine Institution zur Förderung des Strangzieh- bzw. Pultrusionsverfahrens, wurde im Jahr 1989 von den führenden Strangziehern für Faserverbundwerkstoffe in Europa gegründet. Mitglied können Firmen und Organisationen werden, die sich an der Förderung der Nutzung von Faserverbundwerkstoffen sowie am Wissensaustausch der Mitglieder beteiligen möchten. Seit 2006 ist die EPTA unter dem Dach der AVK - Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe e.V..