02.03.2011

www.plasticker.de

ES-Plastic: Spießchenschale lässt Füllgut magisch schweben

Keine Hexerei, sondern ein ausgetüfteltes Design bringt leckere Fleisch,- Gemüse,- oder Fruchtspießchen scheinbar zum Schweben. Mit dieser neuen Schale aus recylebarem PP hat ES-Plastic, Hersteller von Kunststoff-Lebensmittelverpackungen, eine ungewöhnliche Idee umgesetzt. Appetitlich arrangierte Holzspieße sollten nicht mehr wild auf dem Schalenboden hin- und herrollen, sondern im oberen Bereich sicher fixiert werden. Möglich ist dies durch 2 kleine Ablageflächen auf der rechten und linken Seite, in der jeweils 4 spezielle Vertiefungen angebracht sind. Auf diese Weise lassen sich 4 Holzstäbchen per Klick einfach und stabil in den Kerben befestigen. Selbst wenn man die Schale auf den Kopf stellt, bleibt alles an seinem Platz. Die fein bestückten Spießchen sehen immer frisch und appetitlich aus und verführen zum Vernaschen.

Technische Details und Besonderheiten
Die MAP-Schale (Modified Atmosphere Packaging) wird als Standardversion schwarz, in einem Format von 275 mm Länge, 175 mm Breite und 63 mm Höhe hergestellt und verfügt über ein Volumen von 1.832 ml. Das ist genügend Platz für 4 üppig bestückte Spießchen mit einer Länge von 210 mm. Anstelle der Standardhöhe sind auf Wunsch auch andere Maße möglich. Je nach Kundenanforderung kann man jeden Farbton wählen und sein Logo auf der langen Seite einprägen lassen. Für die Schale ist ein passender Deckel vorgesehen oder alternativ eine Oberfolienversiegelung möglich. Durch die Ausrüstung mit A/B/C-Stapelung sei kein Verklemmen mehr möglich und eine reibungslose Maschinenverarbeitung gewährleistet, teilt ES-Plastic mit.

Weitere Informationen: www.es-plastic.de

Interpack 2011, 12.-18. Mai 2011, Düsseldorf, Halle 10, Stand E97