17.10.2013

Windmöller & Hölscher KG Maschinenfabrik

EXPO in Lengerich - Teil 2: Exponate Druck & Verarbeitung

Die MIRAFLEX AM – für viele Verpackungsdrucker das Einstiegsmodell in modernste Zentralzylinder-Flexodrucktechnologie.

Folienverarbeiter aus aller Welt treffen sich in diesem Jahr wieder auf der EXPO von W&H in Lengerich, dem „Oktoberfest“ für die Branche. Der Maschinenhersteller richtet sich auf großen Besucherandrang ein, denn das Programm is tauch dieses Mal wieder reich an Attraktionen. Auf diesem Jahrmarkt der Innovationen öffnet sich für Besucher der K -messe ein Fenster in die Zukunft der flexiblen Verpackung. Welche Fortschritte drei Jahre Entwicklungszeit seit der letzten Messe für die Folienherstellung, Bedruckung und Konfektionierung gebracht haben, wird in dem modernen Extrusions- und Druckmaschinentechnikum am Stammsitz in Lengerich konkret erfahrbar. Vierzehn Exponate, darunter vier Blas- und zwei Gießfolienanlagen, drei Flexo und eine Tiefdruckmaschine, je eine Schlauchmaschine für FFS-Folie und für Gewebe sowie je ein Bodenleger für Pinch- und Ventilsäcke aus PP-Gewebe in Produktion bilden ein Programm, das seinesgleichen sucht. Star der Show ist die komplett neu entwickelte VAREX II, von der ein weiteres Exemplar auch auf dem Messestand in Düsseldorf die Aufmerksamkeit der Fachwelt auf sich zieht.


MIRAFLEX AM 8: Flexodruck-Sleevemaschine mit 8 Farbwerken


Das Erfolgsmodell für Verpackungsdrucker, die auf modernste Zentralzylinder-Flexodrucktechnologie setzen wollen. Die Maschine ist für eine maximale Druckgeschwindigkeit von 400 m/min ausgelegt. An der Vorführmaschine, die ein 6-Farben-Rastermotiv mit 400m/min auf eine weiß eingefärbte 40µm LDPE-Folie druckt, kommen die Automationsmodule EASY-SET HD zum automatischen Beistellen der Farbwerke, EASY-REG zum automatischen Einregistern sowie EASY-COL für die automatische Farbrezeptierung zum Einsatz. Ein besonderes Highlight ist das neue COREMATIC-Kleinrollenhandlingsystem, mit dem schmale Automatenrollen in bis zu sechs Nutzen bei maximaler Druckgeschwindigkeit und in kürzesten Zyklen produziert und an die nachgeschaltete Logistikkette übergeben werden können.


MIRAFLEX CM 10: Flexodruck-Sleevemaschine mit 10 Farbwerken


Diese Variante der inzwischen mehr als 250 mal gelieferten MIRAFLEX demonstriert maximale Druckqualität und höchste Produktivität. Die umfassende Automatisierung mit EASY-SET HD, EASY-REG, EASY-COL, EASY-VIEW und EASY-CHECK sowie dem automatischen Einfärbe- und Reinigungssystem TURBOCLEAN ermöglichen kürzeste Job-Wechselzeiten und maximale Makulatureinsparungen an dieser Maschine.


Beide MIRAFLEX verfügen über EASY-SET HD, das nicht nur eine direkte Bewertung des Ausdrucks durch die HD-Analyse des Druckmotivs per Zeilenkamera erlaubt, sondern auch eine hoch auflösende 3D-Darstellung einer Motiv-Topografie liefert, anhand derer der Drucker bereits in der Andruckphase sicher erkennen und beurteilen kann, ob es Bereiche im Motiv gibt, die noch einen Korrektureingriff erfordern. EASY-SET HD führt nicht nur zu einer erheblichen Reduzierung von Einstellzeit und Makulatur, sondern auch zu einer bisher unerreichten Genauigkeit bei der Formatzylinder- und Rasterwalzenbeistellung.


VISTAFLEX CL 8: Flexodruckmaschine mit VISTA-PORT Sleeve-Wechselsystem


Mit Druckgeschwindigkeiten bis zu 800 m/min und Jobwechselzeiten von unter 5 Minuten ist die VISTAFLEX C die produktivste großformatige CI-Flexodruckmaschine im Markt. Neben den Automatisierungsmodulen aus der EASY-Reihe zeichnet dafür insbesondere das Roboter-Handlingsystem VISTA-PORT verantwortlich, das auch sehr breite und schwere Druckformen und Rasterwalzen für den großformatigen Flexodruck in kürzester Zeit sicher wechselt. Die VISTAFLEX ist nach wie vor die weltweit einzige Druckmaschine, in der auf Druckachsen aufgezogene Sleeves mit Festachs-Rasterwalzen kombiniert werden können. Auf der EXPO wird die Anlage mit einer maximalen Druckgeschwindigkeit von 800 m/min gezeigt.


HELIOSTAR SL/SE 8: Tiefdruckmaschine mit 8 Farbwerken


Die HELIOSTAR S ist zu Demonstrationszwecken mit sieben HELIOSTAR SL- und einem HELIOSTAR SE-Druckwerk ausgestattet. Während die SL-Variante mit Einschubwagen konzipiert ist, die beim Jobwechsel komplett mit Einfärbung und Druckzylinder gewechselt werden, erfolgt der Austausch im HELIOSTAR SE-Druckwerk mit Hilfe eines motorisierten Wechselwagens. Damit eignet sich diese Version speziell für extrem kurze Aufträge. Die Vorführanlage ist darüber hinaus mit dem Einfärbe- und Reinigungssystem TURBOCLEAN für einfache und schnelle Farbwechsel in den Druckwerken ausgestattet. Die 8-Farben-Tiefdruckmaschine wird mit einer maximalen Druckgeschwindigkeit von 500 m/min und einem mehrnutzigen Motiv auf 20 µm OPP-Folie gezeigt.


Ergänzend wird ein HELIOSTAR SH Druckwerk zum Einsatz von Hohlzylindern, die mittels Konen direkt mit den Druckwerksantrieben gekoppelt werden, demonstriert.


Schlauchmaschine POLYTEX für die Herstellung von gestaffelten Seitenfaltenschläuchen für Pinch-Säcke aus PP-Bändchengewebe


Heimtierfutter ist einer der Schwerpunktmärkte für Pinchsäcke. In diesem umkämpften Konsumsegment entscheidet die Qualität des Drucks maßgeblich über den Verkaufserfolg des Produkts. Hochwertiger Rasterdruck ist daher Standard, der sich bei den zunehmend verbreiteten Pinchsäcken aus PP-Bändchengewebe jedoch nur über einen Zwischenschritt erzielen lässt. Notwendig ist die Bedruckung einer Folie, die anschließend auf die Gewebebahn aufkaschiert wird. Gezeigt wird die Verarbeitung eines derartigen, 1030 mm breiten Verbundmaterials aus 70 g/m2 PP-Gewebe mit 20 µm, konterbedruckter BOPP-Folie zu Seitenfaltenschläuchen mit Abrissperforation in der für Pinchsäcke typischen Staffelkontur. Die Perforation erfolgt mit Hilfe einer Rotationsstanze. Das fertige Schlauchmaterial wird für die Weiterverarbeitung auf einem Pinchbodenleger converPinch zu Rollen von 400 mm Breite und ca. 1500 mm Durchmesser aufgerollt.


Schlauchmaschine POLYTEX für die Herstellung von Folienschlauchmaterial für spezielle FFS-Anwendungen


Füllprodukte, die besondere Anforderungen an die Verpackung stellen, erfordern Lösungen, die mit einlagigen Standard-FFS-Schlauchfolien meist nicht zu erfüllen sind. Hygroskopische, korrosive oder stark lufthaltige Produkte lassen sich dagegen erfolgreich mit zweilagigen oder speziell gestalteten einlagigen FFS-Schlauchkonzepten absacken, wodurch dem FFS-Prozess neue Anwendungen erschlossen werden. Die dafür erforderlichen Kombinationen zweier Folien, einer Folie mit Vlies oder mit einem Aluminium-Kaschierverbund, sind jedoch genau wie einlagige Folienschläuche mit einer Rückennaht-Entlüftungseinrichtung nur über den Prozess der Schlauchbildung aus Flachmaterial herstellbar.


Die zweite POLYTEX der EXPO produziert einen einlagigen, 400 mm breiten Seitenfaltenschlauch für das Absacken zementbasierter Baustoffe aus einer 120 µm dicken, 3-Schicht-PE-Folie mit 110 mm Folienüberlappung, die durch drei Längsnähte fixiert wird. Zwischen den Längsnähten befindet sich eine einseitig taktweise geschlitzte und geprägte Zone, die zusammen mit der Außenlage einen Entlüftungskanal bildet, der das Produkt effektiv entlüftet und gleichzeitig das Eindringen von Feuchtigkeit verhindert.


Ventilbodenleger converTEX SL 100 für die Herstellung von Ventilsäcken aus PP- Bändchengewebe


Die neueste Generation des bewährten und bereits in mehr als zweihundertfünfzig Exemplaren gelieferten Ventilbodenlegers überzeugt mit einer auf 100 Sack/min gesteigerten Leistung. Gezeigt wird die Maschine mit der Produktion von Zementsäcken im 50 kg-Format.


Pinchbodenleger converPinch für die Herstellung von Pinch-Säcken aus PP- Bändchengewebe


Die converPinch entstand auf der Basis und unter Nutzung der Heißluft-Siegeltechnologie der converTex, um ein optisch und funktional gleichwertiges, mechanisch jedoch überlegenes Sackkonzept zu den bekannten Pinchsäcken aus Papier auf wirtschaftliche Weise fertigen zu können. Während der EXPO verarbeitet die Maschine die auf der POLYTEX zuvor hergestellte Schlauchware zu Pinchsäcken von 400 mm Breite mit 50 mm tiefen Seitenfalten und 720 mm Sacklänge.


Windmöller & Hölscher ist ein international führender Hersteller von Maschinen und Ausrüstungen für die Industrie flexibler Verpackungen mit Sitz in Lengerich, Deutschland. Das Produktprogramm umfasst Blas- und Gießfolienanlagen, Flexo- und Tiefdruckmaschinen, Maschinen für die Veredelung und Verarbeitung von Papier, Folien und Kunststoffgeweben sowie FFS- (Form-, Fill- & Seal) Absackanlagen.