30.01.2012

www.plasticker.de

Eastman: US-Chemiekonzern übernimmt Solutia

Der US-amerikanische Chemiekonzern Eastman Chemical Company und Solutia Inc. gaben Ende letzter Woche bekannt, dass eine verbindliche Vereinbarung getroffen wurde, nach der Eastman Solutia übernehmen wird. Der Gesamtwert der Transaktion inkl. der Verbindlichkleiten liegt den weiteren Angaben zufolge bei ca. 4,7 Milliarden Dollar, die Eastman über eigene Finanzmittel und Kredite finanzieren will.

Die Solutia Aktionäre sollen 22,00 Dollar in bar und 0,12 Eastman-Stammaktie für jede Solutia-Stammaktie erhalten, was demnach einem Gesamtwert von ca. 27,65 Dollar pro Solutia Stammaktie entspricht, ausgehend vom Schlusskurs zum Zeitpunkt der Bekanntmachung.

Die Transaktion, die von den Führungsspitzen beider Unternehmen bereits genehmigt wurde, steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Aktionäre von Solutia und den Erhalt der erforderlichen behördlichen Genehmigungen sowie weiteren üblichen Closing-Bedingungen. Die Transaktion soll voraussichtlich bis Mitte 2012 abgeschlossen sein.

Eastman erwartet aus der Transaktion sofort einen positiven Ergebnisbeitrag. Das jährlich zu erzielende Einsparpotential soll bei 100 Millionen Dollar liegen und bis Ende 2013 erreicht werden.

Mit dieser Akquisition will Eastman seine globale Präsenz insbesondere in den aufstrebenden Märkten in Asien und im pazifischen Raum erweitern.

Über Eastman
Zm Produktportfolio von Eastman gehören Chemikalien, Fasern und Kunststoffe. Das global aufgestellte Unternehmen erwirtschaftete in 2011 mit rund 10.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 7,2 Milliarden Dollar. Der Hauptsitz von Eastman ist in Kingsport, Tennessee, USA.

Über Solutia
Das Portfolio von Solutia umfasst Produkte, die vor allem im Automobilbau, in der Architektur, in der Solar- und Photovoltaikindustrie sowie in der Elektronik Anwendung finden. Hierzu gehören u.a. Spezialfolien, die im Fensterbau sowie in der Verscheibung von Automobilen eingesetzt werden. Solutia beschäftigt weltweit rund 3.400 Mitarbeiter in mehr als 50 Standorten. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in St. Louis, Missouri, USA.